Outlook Sicherheitshinweis bei RPC over HTTPS (Outlook Anywhere)

29/09/2007 - 08:55 von Patrick Doern | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe hier mehrere Outlookclients (2007) die via RPV over HTTPS an einen
Exchange 2007 Server gekoppelt ist. Das ganze funktioniert bisher
einwandfrei. Nur ein Client bringt immer einen "Sicherheitshinweis", mit der
Meldung "Der Name auf dem Sicherheitszertifikat ist ungültig oder stimmt
nicht mit dem Namen der Webseite überein"

Er zeigt mir den internen Servernamen ... server.localdomain oben an .. das
Zertifikat ist natürlich auf die externe Webseite ausgestelt und
funktioniert dort auch einwandfrei.

Kann mir da jemand einen Hinweis geben wie ich das ggf. korrigiere bzw.
letztlich die Meldung loswerde :)

Gruß Patrick
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Jochems
29/09/2007 - 09:32 | Warnen spam
Hallo Patrick,

ich habe hier mehrere Outlookclients (2007) die via RPV over HTTPS an
einen Exchange 2007 Server gekoppelt ist. Das ganze funktioniert
bisher einwandfrei. Nur ein Client bringt immer einen
"Sicherheitshinweis", mit der Meldung "Der Name auf dem
Sicherheitszertifikat ist ungültig oder stimmt nicht mit dem Namen
der Webseite überein"



Was ist bei dem Client anderes? Wird der von intern verwendet? Hat der
einen anderen RPC Proxy eingetragen?

Er zeigt mir den internen Servernamen ... server.localdomain oben an
.. das Zertifikat ist natürlich auf die externe Webseite ausgestelt
und funktioniert dort auch einwandfrei.



Dann musst du natürlich auch de externen Server Namen als RPC Proxy
eintragen. Es wird immer eine Meldung geben, wenn der Name nicht im
Zertifikat ist.

Kann mir da jemand einen Hinweis geben wie ich das ggf. korrigiere
bzw. letztlich die Meldung loswerde :)



Entweder externen RPC Proxy Namen verwenden oder neues Zertifikat, das
auch den internen Namen als Subject Alternative Name (SAN) hat.

Aber wenn es bei allen anderen OK ist, muss da ja eine andere Konfig
vorliegen!

Grüße

Marc Jochems

Ähnliche fragen