Outlook trödelt nicht nur...

23/02/2009 - 08:11 von Ralf Pichocki | Report spam
... sondern bremst auch den ganzen Rechner.

Ich arbeite auf einem Core2 Quad mit 2,4 GHz und 4GB RAM unter XP x64 und
nutze Outlook 2007.
Immer, wenn ich das Programm starte, passieren zwei Dinge (und ich habe
GENUG Zeit, mir das anzusehen ;-):
Outlook holt Mails ab, und das sind dann gern mal 40 Stück über Nacht (ja,
ja, das Spam-Problem).

Wàhrend Outlook das macht, ist es effektiv nicht zu nutzen: wenn ich eine
bereits abgeholte oder alte Mail per Doppelklick öffnen will, dauert das
echte (nicht nur gefühlte) 15-30 Sekunden. Zusàtzlich scheint mir wàhrend
dieser Zeit der gesamte Rechner arg gebremst. Ulkigerweise stehen im
Task-Manager aber durchweg 70-90% der CPU-Zeit für den Leerlaufprozess...

Ist das normal, oder mache ich etwas falsch? Kann ich da überhaupt etwas
falsch machen?

Gruß, Pi (Ralf Pichocki).
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Raddatz
23/02/2009 - 08:55 | Warnen spam
"Ralf Pichocki" @gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:

... sondern bremst auch den ganzen Rechner.
[...]



Hi Pi,

lies dazu bitte...
http://support.microsoft.com/kb/940226/en-us

Microsoft Office Outlook - Tipps und Tricks
http://www.DocOutlook.de/

Doc

Ähnliche fragen