Outlook XP Performanz geht in den Keller

24/09/2007 - 07:55 von Marcus Mängel | Report spam
Hallo zusammen,

wir haben einen Wechsel des Mailsystems zu Outlook Exchange durchgeführt.
Serverseitig setzen wir den Exchange Server 2003 ein.
Clientseitig kommt Outlook XP zum Einsatz.
Unser Problem ist, dass einige Anwender richtig lange warten müssen, bevor
Outlook eine zweite Aktion ausführt.
Die Mailboxen können dabei auch rund 3-4 GB groß sein. (Dieser Umstand kann
kurzfristig nicht geàndert werden, was eine Verlagerung in PST-Datei
ausschließt.)

Was wir bisher herausgefunden haben:
Lösche ich das Benutzerprofile von Windows des Benutzers, ist das Problem
kurzfristig gelöst. Es kommt aber nach ca. 1 Woche wieder.
Instant Messaging ist in Outlook auch schon deaktiviert.

Es wàre schön, wenn jemand eine Idee hat, die weiterhelfen kann.

Vielen Dank

Marcus Màngel
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Stolz
25/09/2007 - 12:42 | Warnen spam
"Marcus Màngel" wrote:

.
Unser Problem ist, dass einige Anwender richtig lange warten mssen, bevor
Outlook eine zweite Aktion ausfhrt.
Die Mailboxen knnen dabei auch rund 3-4 GB gro sein. (Dieser Umstand kann
kurzfristig nicht gendert werden, was eine Verlagerung in PST-Datei
ausschliet.)




Hallo Marcus,

besteht das Problem ausschließlich bei den großen Postfàchern? Evtl. wird
der Zugriff beschleunigt, wenn Du bei diesen Postfàchern mit dem Cache-Mode
arbeitest ! (ab OL2003 möglich) Hier wird eine lokale Kopie des Postfaches am
Client mitgeführt.

Überprüfe bitte auch, ob an den Problem-Clients, die DNS-Konfiguration in
den Netzwerkeigenschaften korrekt eingetragen ist!

Martin Stolz
MVP - Microsoft Outlook
http://www.msoutlookfaq.de

Ähnliche fragen