Outlook2003: Offline untersch. Postfachgröße

17/10/2008 - 15:19 von Axel Schwenke | Report spam
Hallo zusammen!

Ein Kollege im Außendienst verbindet sich regelmàßig per VPN mit unserem
LAN und nutzt unseren Exchange2003 Server.
In seinem Outlook2003 unter WinXP ist der Cache-Modus aktiviert.
Wir haben Grenzwert für die Postfàcher eingerichtet. Der erste Grenzwert
informiert bei 200MB.
Der Kollege erhàlt nun die Meldung, dass sein Postfach mit 208MB zu voll
ist. Prüft er aber nun die Gesamtgröße seines Postfachs, so kommt er auf
185MB.
Wenn ich die größe des Postfachs auf dem Exchange-Server prüfe, komme ich
auf besagte 208MB.

Das Outlook des Kollegen ist so konfiguriert, dass es alle Inhalte
synchronisiert. Also alle Elemente vollstàndig herunterlàdt.

Wie kommt es aber nun dazu, dass auf dem Server 208MB liegen, wàhrend seine
Offline-Version (auch im verbundenen Zustand) lediglich eine Größe von
185MB aufweist?

Ist Euch eine plausible Erklàrung dafür bekannt?

Danke vorab für alle Hinweise und ein schönes Wochenende!

Grüße
Axel
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Stolz [Planet-Outlok]
17/10/2008 - 16:13 | Warnen spam
"Axel Schwenke" schrieb im Newsbeitrag
news:

.
Wie kommt es aber nun dazu, dass auf dem Server 208MB liegen, wàhrend
seine
Offline-Version (auch im verbundenen Zustand) lediglich eine Größe von
185MB aufweist?
.



Hallo Axel,

Exchange führt default einen SERVERPAPIERKORB (Dumpster) der
die endgültig gelöschten Objekte von Outlook noch 7Tage (Default)
ausbewahrt. Diese Datenmenge wird dem Exchange-Postfach dazu
addiert und ist im lokalen Postfach (OST-Datei) nicht enthalten
http://www.msexchangefaq.de/admin/dumpster.htm

Außerdem kommen vermutlich noch ein paar KB an Serverregeln dazu...

Martin Stolz
Planet Outlook - Alles über Outlook

MVP - Microsoft Outlook
http://www.planet-outlook.de

Ähnliche fragen