"over a billion dollars" für einen VB6 Nachfolger?

03/04/2014 - 08:13 von Wolfgang Wolf | Report spam
"over a billion dollars" für einen VB6 Nachfolger?
Schreibt zumindest Richard Grigonis, international bekannter
Technik-Redakteur, auf
http://www.newsmax.com/RichardGrigo...d/562161/.
Warum regelt der Markt so was nicht? Wie kann das sein? Also, wenn die
Schàtzung von Herrn Grigonis auch nur annàhernd stimmt, sei es nur ein
Zehntel oder Hundertstel dessen was er da schreibt, dann funktioniert
der Markt wirklich nicht...

Schönen Gruß
W. Wolf
 

Lesen sie die antworten

#1 Anton Bayer
03/04/2014 - 11:33 | Warnen spam
Warum regelt der Markt so was nicht? Wie kann das sein? Also, wenn die
Schàtzung von Herrn Grigonis auch nur annàhernd stimmt, sei es nur ein
Zehntel oder Hundertstel dessen was er da schreibt, dann funktioniert
der Markt wirklich nicht...



Die Schàtzung stimmt halt nicht.

Nicht alles, was programmiert sein will, will auch in 'BASIC' programmiert
werden. Und viele Unternehmens-Schnellstrick-Lösungen werden ja auch in
einem Basic, nàmlich VBA, programmiert. Aber eben nicht solche, welche von
eigenstàndigen Entwicklern oder Entwicklungsfirmen an Dritte verkauft
werden. Da sieht es nàmlich rabenschwarz aus für die ganze Gattung 'BASIC'.
Man suche bloß einmal nach Projekten für VB5/6. Da ist von 'one billion
dollars' noch nicht mal ansatzweise was zu sehen.

Ähnliche fragen