Forums Neueste Beiträge
 

Paar Fragen zu Laserjet 6P

14/02/2009 - 15:49 von Skandalos | Report spam
Hi

hatte mir vor einiger Zeit einen Laserjet 6P zugelegt, echt feiner Drucker,
hats stets tadellos getan. Danke nochmals an die Leute hier im Forum, die
mir den damals empfohlen haben :)

Vor kurzem hab ich mir nun einen neuen PC zugelegt und an was ich da als
letztes gedacht habe, war daß der neue PC keine Centronics-Schnittstelle
mehr hat. Nach kurzem Stöbern im Netz hab ich mir dann ein
USB-Parallel-Adapterkabel besorgt, allerdings funktioniert der Drucker
damit nur noch eingeschrànkt.

Er wurde zwar vom Betriebssystem (WinXP) einwandfrei erkannt, aber wenn ich
drucken will, zeigt das Daten-Làmpchen zwar die Ankunft von Daten an, aber
er druckt nicht. Erst wenn ich den Drucker nochmal aus- und wieder
einschalte, fàngt er an zu drucken, oft beginnend mit einer leeren Seite.
Zudem stellt er manchmal diverse Sonderzeichen falsch dar, z.B. ein ">"
statt eines "=". Hab mich ein bischen durchs die Foren gegoogelt,
anscheinend gibts mit diesen Adaptern oft Probleme.

Ein zweites Problem, das er neuerdings macht, was aber nichts mit dem
ersten zu tun haben muß, ist daß er nach 10 bis 15 Seiten abbricht mit dem
orangenen Error-Làmpchen konstant leuchtend (alle anderen aus). Laut
Handbuch heißt das "paper jam, missing toner cartridge, or the printerÿs
top cover is open", allerdings scheint nichts davon der Fall zu sein. Im
Windows wird gleichzeitig gemeldet "kein Papier", was noch weniger Sinn
macht. Auch hier hilft Aus- und wieder Einschalten einige Seiten lang ab.
Ist das ein Zeichen dafür, daß die Toner-Kartusche auf Ebbe ist?

Achja und noch was: wenn ich in Windows einen Druckauftrag lösche, dauert
es eine Ewigkeit, bis der aus der Auftragsliste verschwindet. Ist das
normal?

Vielleicht hat ja der eine oder andere 6P-Kenner hier ein paar Tips auf
Lager.
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz Boehringer
16/02/2009 - 06:59 | Warnen spam
Hallo Skandalos,

hatte mir vor einiger Zeit einen Laserjet 6P zugelegt, echt feiner Drucker,
hats stets tadellos getan. Danke nochmals an die Leute hier im Forum, die
mir den damals empfohlen haben :)

Vor kurzem hab ich mir nun einen neuen PC zugelegt und an was ich da als
letztes gedacht habe, war daß der neue PC keine Centronics-Schnittstelle
mehr hat. Nach kurzem Stöbern im Netz hab ich mir dann ein
USB-Parallel-Adapterkabel besorgt, allerdings funktioniert der Drucker
damit nur noch eingeschrànkt.

Er wurde zwar vom Betriebssystem (WinXP) einwandfrei erkannt, aber wenn ich
drucken will, zeigt das Daten-Làmpchen zwar die Ankunft von Daten an, aber
er druckt nicht. Erst wenn ich den Drucker nochmal aus- und wieder
einschalte, fàngt er an zu drucken, oft beginnend mit einer leeren Seite.
Zudem stellt er manchmal diverse Sonderzeichen falsch dar, z.B. ein ">"
statt eines "=". Hab mich ein bischen durchs die Foren gegoogelt,
anscheinend gibts mit diesen Adaptern oft Probleme.

Ein zweites Problem, das er neuerdings macht, was aber nichts mit dem
ersten zu tun haben muß, ist daß er nach 10 bis 15 Seiten abbricht mit dem
orangenen Error-Làmpchen konstant leuchtend (alle anderen aus). Laut
Handbuch heißt das "paper jam, missing toner cartridge, or the printerÿs
top cover is open", allerdings scheint nichts davon der Fall zu sein. Im
Windows wird gleichzeitig gemeldet "kein Papier", was noch weniger Sinn
macht. Auch hier hilft Aus- und wieder Einschalten einige Seiten lang ab.
Ist das ein Zeichen dafür, daß die Toner-Kartusche auf Ebbe ist?




die Probleme koennetn weg sein, wenn Du entweder den Druckertriber auf einseitige Kommunikation stellst
also nur Senden, nichts empfangen oder anstatt ein USB Kabel einen Printerserver verwendest und den
Drucker ins Netzwerk haengst.

Achja und noch was: wenn ich in Windows einen Druckauftrag lösche, dauert
es eine Ewigkeit, bis der aus der Auftragsliste verschwindet. Ist das
normal?




definiere eine Ewigkeit, 1-2 Minuten koennen Normal sein.

Vielleicht hat ja der eine oder andere 6P-Kenner hier ein paar Tips auf
Lager.



vielleicht einfach mal mit den Parametern des Druckertreibers herumspielen,
Stichwort mit oder ohne Spooler, sprich Druckerwarteschlange...

Gruss
Heinz

Ähnliche fragen