Paketarchitektur mit rpm ermitteln

01/12/2008 - 14:08 von Stefan Dreyer | Report spam
Hallo,

ich habe auf meinem Laptop ein 64bit-Linux installiert (dummerweise
OpenSuSE 11.0). Nachdem ich einige Pakete als i586 installiert hatte, um
z.B. einige Dinge zum Laufen zu bekommen (z.B. totem/gstreamer mit
wmv-Support), hat das nachinstallieren eines bestimmten Dienstes
ungefragt fast alle Pakete als i586 installiert. Mittlerweile habe ich
das meiste wieder repariert und als x86_64 neu installiert.
Der NetworkManager schmeißt aber noch Fehler beim Herunterfahren. Nun
würde ich mit rpm gerne überprüfen, ob noch irgendwelche wichtigen
Pakete als i586 installiert sind.
Ein rpm -q -l liefert mir leider nicht die Architektur und ein rpm -q -l
-i liefert mir leider auch nicht die notwendigen Informationen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Steinborn
01/12/2008 - 15:22 | Warnen spam
Hallo Stefan,

On Mon, 1 Dec 2008, Stefan Dreyer wrote:


Ein rpm -q -l liefert mir leider nicht die Architektur und ein rpm -q -l -i
liefert mir leider auch nicht die notwendigen Informationen.



Du suchst

rpm -q --queryformat="%{name}:%{epoch}:%{version}:%{arch}" -a

?

Grüße

Markus

Ähnliche fragen