Panasonic hat in UNESCO-Hauptsitz integrierte AV-Lösung installiert

05/03/2016 - 11:16 von Business Wire
Panasonic hat in UNESCO-Hauptsitz integrierte AV-Lösung installiert
Panasonic hat in UNESCO-Hauptsitz integrierte AV-Lösung installiert

Die Panasonic Corporation hat im UNESCO-Hauptsitz in Paris, Frankreich, eine integrierte AV-Lösung installiert. Grundlage ist ein Projektvertrag zwischen Panasonic und der UNESCO.
Das AV-Ausstattungspaket wurde in Raum 1, dem größtem Konferenzraum im UNESCO-Hauptsitz, installiert. In diesem Raum können etwa 1.000 Menschen sitzen. Er wird für internationale Konferenzen genutzt. VIPs aus der ganzen Welt – etwa Premierminister und Staatssekretäre – treffen sich in Raum 1, um über internationale Themen zu sprechen. Diese Renovierung von Raum 1 wurde anlässlich des 70. Jubiläums des Bestehens der UNESCO durchgeführt.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160305005026/de/

Panasonic installed an integrated AV solution at Room 1, the largest conference room of approx. 1,00 ...

Panasonic installed an integrated AV solution at Room 1, the largest conference room of approx. 1,000 seats, of UNESCO Headquarters (Photo: Business Wire)

Integrierte AV-Lösung in Raum 1
Folgende AV-Geräte wurden in Raum 1 installiert:

  • PT-DZ21KEJ: 3-Chip DLP(TM)-Projektor mit Helligkeit von 20.000 lm
  • AK-HC1800G: Multifunktionskamera
  • AG-HPD24EJ: Tragbarer Recorder mit Memory Card
  • AV-HS450EJ: Multiformat-Live-Switcher
  • AW-RP50E: Kamera-Fernsteuerung

Die Installation der oben genannten und sämtlicher anderen AV-Geräte wurde im Januar 2016 durchgeführt.

Frau Ingrid Regien, Chief Information Officer bei der UNESCO, sagte: „Wir sind jetzt in der Lage, viele internationale Events und kulturelle Darbietungen zu organisieren, die wir aufzeichnen oder live über verschiedene Medienservices wie HD-Webstreaming und TV-Kanäle ausstrahlen können. Wir freuen uns sehr, dass wir mit den neuen Geräten arbeiten können. Dazu gehören ein Videomixer und -recorder, Kameras und ein Kamera-Controller. Wir können so mit nur einem Techniker aufzeichnen und ausstrahlen.”

Partnerschaft zwischen Panasonic und UNESCO
Panasonic arbeitet seit 1995 bei der Herausgabe des World Heritage Calendar mit dem UNESCO World Heritage Centre (UNESCO-Welterbezentrum) zusammen. Panasonic und das UNESCO World Heritage Centre sind im Juni 2011 eine strategische Partnerschaftsvereinbarung zur Förderung nachhaltiger Entwicklung durch Bewahrung des Welterbes und durch Umwelterziehung für die nächste Generation eingegangen. Über diese Partnerschaft hat Panasonic gemeinsame Programme in den Bereichen „Bildung für die nächste Generation”, „Kommunikation” und „technologische Unterstützung” gefördert.

Im Bereich „Bildung für die nächste Generation” hat Panasonic das „World Heritage Eco Learning Program” veranstaltet. Das Programm ist eine Zusammenarbeit zwischen Panasonic, dem UNESCO-Welterbezentrum und ausgewählten Welterbestätten. Kinder erhielten die Gelegenheit, Welterbestätten auf der ganzen Welt zu besuchen und mehr über die Arbeit der UNESCO zu erfahren. Seit 2008 haben etwa 4.500 Kinder aus 23 Städten in 16 Ländern an diesem Programm teilgenommen.

Außerdem hat Panasonic den „Eco Diary Picture Contest” veranstaltet. Bei diesem Wettbewerb stellen Kinder ihre eigenen einmaligen globalen Umweltschutzaktivitäten in Form eines Bildtagebuches vor. Die Zeremonie anlässlich der Preisverleihung für den internationalen Wettbewerb fand bereits zweimal im UNESCO-Hauptsitz statt. Seit 2008 haben ungefähr 970.000 Kinder aus 51 Ländern an dem Wettbewerb teilgenommen.

Im Bereich „Kommunikation” hat Panasonic mit dem National Geographic Channel zusammengearbeitet und das Fernsehprogramm „THE WORLD HERITAGE SPECIAL” präsentiert, bei dem das Welterbe im Fokus steht. Das Programm wurde in 193 Ländern auf der ganzen Welt ausgestrahlt.

Im Bereich „technologische Unterstützung” hat Panasonic seine audiovisuellen Systeme – etwa das System High Definition Video Communication – und andere AV-Geräte an den UNESCO-Hauptsitz geliefert. Außerdem hat Panasonic ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem weltweit an Welterbestätten Glühlampen mit LED-Energiesparlampen ersetzt werden. Zu den Welterbestätten, an denen jetzt LED-Lampen verwendet werden, zählen der Kiyomizu-Tempel in Kyoto, Japan, und Schloss Hradcani in Prag, Tschechien.

Zukünftige Zusammenarbeit mit der UNESCO
Panasonic wird seine Zusammenarbeit mit dem UNESCO-Welterbezentrum bei der Herausgabe des World Heritage Calendar fortsetzen. Dieser Kalender ist sowohl als Druckversion als auch in der App „World Heritage Calendar” für Computer, Smartphones und Tablets erhältlich. Diese App wurde inzwischen an UNESCO-Schulen auf der ganzen Welt als Lehrmittel ausgeliefert.

Über den World Heritage Calendar werden Panasonic und die UNESCO weiterhin zum Verständnis für die Erhaltung von Welterbestätten sowie zur Bildung der nächsten Generation beitragen.

Weiterführende Links
Panasonic | UNESCO-Welterbe
Panasonic | Der World Heritage 2016 Web Calendar
THE WORLD HERITAGE mit Panasonics Facebook-Seite
Panasonic Europa
Panasonic Unternehmenslösungen
Panasonic Broadcast and Professional AV
Panasonic Projector Global
LED-Beleuchtungen von Panasonic Eco Solutions @ Welterbestätten
Panasonic-Kinderschule für Entwicklung der nächsten Generation
UNESCO-Website

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Media Contact:
Panasonic Corporation
Global Communications Department
Media Promotion Office
+81-3-3574-5729
presscontact@ml.jp.panasonic.com


Source(s) : Panasonic Corporation

Schreiben Sie einen Kommentar