Panasonic-Mikrowelle: Display, Folientasten? Service Manual?

31/01/2010 - 10:16 von Ralph A. Schmid, dk5ras | Report spam
Moin,

wir haben in der Küche einen Panasonic-Mikrowellenofen mit Heißluft
und sonstwas stehen, NN-B756 nennt sich das Ding. Da ist einmal seit
Jahren das VF-Display kaum mehr ablesbar, wobei die Heizung aber mit
allen Fàden funktioniert. Hat jemand eine Idee, lohnt es, da
nachzusehen, kann evtl. eine Spannung zu niedrig sein, oder ist es
denkbar, daß die Anzeige doch schon verschlissen ist? Eigentlich kenne
ich die eher als Dauerlàufer ohne solche Macken.

Dann geht es langsam los, daß die Folientasten nicht mehr richtig
reagieren wollen...

Hat denn jemand so ein Ding schon offen gehabt, oder gibt es einen
heißen Tip, wie man an ein service manual kommt? Google hat mir nur
die Gebrauchsanweisung gebracht - die habe ich aber schon :)

Danke, und viele Grüße!



-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
31/01/2010 - 13:01 | Warnen spam
"Ralph A. Schmid, dk5ras" schrieb im Newsbeitrag
news:
..
allen Fàden funktioniert. Hat jemand eine Idee, lohnt es, da
nachzusehen, kann evtl. eine Spannung zu niedrig sein, oder ist es
denkbar, daß die Anzeige doch schon verschlissen ist? Eigentlich kenne
ich die eher als Dauerlàufer ohne solche Macken.

Dann geht es langsam los, daß die Folientasten nicht mehr richtig
reagieren wollen...

Hat denn jemand so ein Ding schon offen gehabt, oder gibt es einen
heißen Tip, wie man an ein service manual kommt? Google hat mir nur
die Gebrauchsanweisung gebracht - die habe ich aber schon :)



Hi,
nie gesehen, aber...beliebt ist da der berühmte Vorwiderstand als
Spannungsquelle. Ein heizer, der sich langsam von seinen Ringen und Werten
trennt. Mit der Zeit sinkt dann auch die Helligkeit des Displays oder die
Elektronik reagiert tràge. Hatte das schon an diversen
China-Equipment-Elektroniken. Folientasten ansonsten sind kniffelig, die
kriegt man schwer wieder "hübsch", innen drin hat sich meist eine
Oxidschicht gebildet, um dranzukommen, muß man die "Folie" abziehen. Dabei
entstehen gerne Knicke und Falten, die man hinterher unhübsch sieht. Bei
Küchenkrempel leidet der WAF enorm :-)
Auch ist es oft kniffelig, die Folie überhaupt wieder anzukleben, da man den
alten Kleber nicht ganz abkriegt ohne Chemie und der neue, Pattex etwa, dann
nicht gut halten kann, solche Folien heben dann gerne mal ein Eselsohr ab.
An einem Rechner hab ich daher die hintere Folie angebohrt und den Hohlraum
mit Kontaktspray geflutet. Brauchte einige Tage zuim Trocknen...dann
schaltete der wieder schön knackig.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen