Panasonics Projekt „Cut Out the Darkness“ geht weiter mit „Zoo des Lichts“

26/11/2014 - 11:14 von Business Wire
Panasonics Projekt „Cut Out the Darkness“ geht weiter mit „Zoo des Lichts“

Die Panasonic Corporation bringt ihr Projekt „100 Thousand Solar Lanterns“ („Hunderttausend Solarlampen“) voran, bei dem bis zum Jahr 2018, wenn Panasonic sein 100. Gründungsjubiläum feiert, insgesamt 100.000 Solarlampen an Regionen auf der ganzen Welt gespendet werden sollen, die keine Stromversorgung haben. In der Hoffnung, dass mehr Menschen etwas von den Herausforderungen erfahren, mit denen Menschen in Regionen ohne Stromversorgung zu tun haben, wird Panasonic das Projekt „Cut Out the Darkness“ (etwa: „Die Dunkelheit bleibt draußen“) eröffnen, bei dem Menschen auf der ganzen Welt mitmachen können. Solarlampen und Lampenschirme, die auf der Grundlage von aus der ganzen Welt eingegangenen Entwürfen hergestellt werden, werden an Schulen und Haushalte geliefert, die sich in Regionen ohne Stromversorgung befinden.

Zur Zeit leben weltweit etwa 1,3 Milliarden Menschen ohne Strom. Viele davon leben in Wohnungen, in denen gewöhnlich Kerosinlampen als Beleuchtung verwendet werden. Feuer und Rauch dieser Lampen bringen jedoch ernsthafte Brand- und Gesundheitsrisiken mit sich. Da die Lampen nicht genügend Licht geben, sind auch die Möglichkeiten der Menschen nachts erheblich eingeschränkt. Der Mangel an elektrischem Licht in diesen Regionen bringt zudem bedeutende Herausforderungen in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Wirtschaft mit sich. In dieser Situation können mit Solarlampen die Brandgefahren, die Kerosinlampen mit sich bringen, die Gesundheitsgefahren durch den Rauch sowie der CO2-Ausstoß gesenkt werden. Die Lampen können nachts als Beleuchtung genutzt werden, da am Tag durch Sonnenlicht erzeugte Energie im Akku gespeichert wird. Das Projekt bedeutet einen Anfang bei des Meistern der Herausforderungen, die sich Regionen ohne Stromversorgung stellen.

Während Phase 1 des Projekts „Cut Out the Darkness“ wurden 100 per Abstimmung ausgewählte Entwürfe für die Herstellung von Lampenschirmen verwendet und im März 2014 nach Sumba (Indonesien) gespendet. Ein Video mit bei der Übergabe gedrehten Aufnahmen wurde auf der Website „Cut Out the Darkness“ veröffentlicht. Darin werden die Ideen der Menschen, die die Lampenschirme gestaltet haben, und die Freude von Einheimischen, die die gespendeten Solarlampen erhalten haben, gezeigt.

Für Phase 2 (zweite Spendephase) wird Panasonic diesmal um Schirmdesigns zum Thema Tiere bitten. Ähnlich wie in Phase 1 sollen die 100 besten Entwürfe, die per Abstimmung ausgewählt wurden, zu Lampenschirmen gemacht und gespendet werden. Mit den gespendeten Lampen wird ein „Zoo des Lichts“ („Zoo of Light“) entstehen, in der Hoffnung, Menschen in Regionen ohne Stromversorgung die Unterhaltung des Lichts zu bringen.

Dieses Mal arbeiten wir auch mit der Online-Community von Künstlern und Designern „Behance Japan“ zusammen, um Kunst- und Designinteressierte zur Teilnahme anzuziehen. Wir hoffen, dass uns so viele Leute wie möglich Entwürfe schicken, und dass wir durch die Möglichkeit der Abstimmung über die eingereichten Entwürfe Bewusstsein und Verständnis für die Herausforderungen verbreiten, die sich in Regionen ohne Stromversorgung stellen.

Der Stand dieses Projekts wird ständig auf der offiziellen Website des Projekts „Cut Out the Darkness“ (http://cotd.panaosnic.net/) und auf der offiziellen Facebook-Seite des Projekts „100 Thousand Solar Lanterns“ (http://www.facebook.com/PanasonicSolarLantern) aktualisiert

Weiterführende Links:

Film:
Was ist das Projekt „Cut Out the Darkness“: http://ch.panasonic.net/contents/11938/
Bericht – Spende nach Sumba: http://ch.panasonic.net/contents/12513/

Website des Projekts „100 Thousand Solar Lanterns“:
http://panasonic.net/sustainability/en/lantern/

Verbindung: Behance Japan:
http://behance-japan.net/cut-out-the-darkness/
http://behance-japan.net/

[Übersicht zum Projekt „Cut Out the Darkness“ (Programm)]

[1] 25. November 2014
Informationen zu Phase 2 veröffentlicht

[2] 25. November 2014 – Mitte Januar 2015 (vorläufig)
Annahme von Entwürfen und Stimmen auf der Projekt-Website.
(*Die Annahmefrist für die Einsendung wird eventuell verlängert.)

[3] 24. November 2014 – Mitte Januar 2015 (vorläufig)
Verbindung mit der Künstler-Community „Behance Japan“. Aufruf zur Teilnahme am Projekt auf der Behance-Website sowie zum Einreichen von Entwürfen von Künstlern und Designern.

[4] Ende Januar 2015 – Anfang Februar 2015
Auswahl der besten 100 eingesandten Entwürfe auf der Grundlage einer Abstimmung sowie Fertigung der Lampenschirme.

[5] Anfang Februar 2015 – Ende Februar
Transport der 100 Solarlampen zusammen mit den eigens gefertigten Schirmen von Japan aus zum Spenden in der Zielregion ohne Stromversorgung. (Zielort der Spende soll West Timor, Indonesien sein.)

[6] Mitte März 2015 – Ende März
Erstellung von Zusammenfassungen des Projekts sollen auf der Projektwebsite veröffentlicht werden, und so weiter.

Für Anfragen zu diesem Artikel:

COTD-Projektbüro: info-cotd@hit-bits.com
*Antwortzeitraum: 25.11. – 31.1, Wochentage von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
(Außer an Wochenenden, den Weihnachtsfeiertagen und Daten um Neujahr herum)

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Panasonic Corporation
Global Communication Group
Büro für Public Relations
+81-3-3574-5729
presscontact@ml.jp.panasonic.com


Source(s) : Panasonic Corporation

Schreiben Sie einen Kommentar