Forums Neueste Beiträge
 

Pano mit Holzbruch

06/04/2014 - 23:12 von Ewald Pfau | Report spam
Versionitis muss leiden, also kompiliert man zwischendurch auch selber, ein
ruhiger Nachmittag & die beteiligten ambitionierten Pakete alle aufgesammelt
und eingespurt (beginnend bei http://hugin.sourceforge.net/), machte sich
nach ein paar Stunden mit etwa 2.4 GB auf dem Rechner breit. Slackware ist
ziemlich unverbastelt, damit geht das ziemlich geradeaus seinen Weg.

Ein Stapel mit 19 Aufnahmen wartete, nachdem der Wind kürzlich zwar nur
kurz, dafür immens gehaust und ein Stück Wald vom Hang heruntergeholt hatte.

Muss nachtràglich Wolfgang S. Recht geben: die Automatik zur Verkettung
eines Panoramas kann man nun eigentlich arbeiten lassen und selbst nurmehr
eingreifen, wenn es zu bunt und der maschinelle Ablauf irgendwie kreativ
wird. Meine Skepsis war gut verankert und entsprechend hatte ich
widersprochen, aber die beteiligten Programme sind mittlerweile alle
weitergewachsen.

Besser aber, man làsst das Hugin-Programm einfach geradeaus laufen, dann
gibt es die wenigsten Überraschungen. Vor einem neuen Lauf besser die
History löschen (~/.hugin) , keine besonderen Arbeitspfade kreuz und quer
versuchen, sonst ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich das Programm
kurz & schmerzlos & ohne Resultuate verabschiedet oder wg. History-Datei
überhaupt nicht startet. Die Fotos brav von links nach rechts auffàdeln,
sonst stehen sie plötzlich Kopf, usw. Alles kein Malheur. Die Resultate
sind erstaunlich.

Gut, da hatte ich gleich einmal 360 Grad mit 19 Bildern (45 KB-mm hochkant
einmal im Kreis), fast ohne jedes Zutun führt der Weg direkt zum Resultat,
ein Tif, komprimiert mit 150 MB aus 18k x 2.4k Bildgröße.

Nachdem ich in dem Fall aber nicht dokumentieren wollte, sondern erstmal
damit die Leitgrafik auf einer Webseite ersetzte, wurde das Bild monochrom
und das Format und der Kontrast arg und gezielt zusammengestaucht.

Sodenn das ganze hier ausgebreitet, schlicht und einfach:
<http://ear.at>, bzw.: <http://ear.at/holzbruch-bwcuco-s.jpg>

Dokumentarischerweise sind ein paar andere Bilder zu dem Holzbruch wohl
aussagekràftiger, wenn auch nur andeutungsweise ... die Straße war mehrere
Tage gesperrt usw. (muss mich noch aufraffen, welche zu bündeln und
hochzuladen).
 

Lesen sie die antworten

#1 Erich Brandt
06/04/2014 - 23:27 | Warnen spam
Am 06.04.2014 23:12, schrieb Ewald Pfau:

Sodenn das ganze hier ausgebreitet, schlicht und einfach:
<http://ear.at>, bzw.: <http://ear.at/holzbruch-bwcuco-s.jpg>



Ist das Fahrzeug tatsàchlich so ein horizontal gestauchtes
Schmalspurgeràt?

Ciao, Erich

Ähnliche fragen