[Panomakia] Sonnenuntergangshimmel - neues Wettbewerbsprojekt

22/02/2016 - 02:10 von Johannes Leckebusch | Report spam
Seit kurzem geht mir die Idee für ein neues Fotowettbewerbsprojekt im
Kopf um: _Panomakia_ nenne ich das jetzt mal.

Dabei geht es um zwei Ideen, angestoßen durch die seit einiger Zeit um
sich greifende /Panomania/.

Make a pano of

Die eine konzeptuelle Idee war: Stelle eine Anzahl von Raw-Aufnahmen zur
Verfügung und fordere die Teilnehmer auf, daraus ein Panorama zu
schmieden. Das müssen natürlich Aufnahmen sein, die sich dafür eignen -
also Bildserien mit wechselnden Blickrichtungen von einem Standort aus,
ob nun ein-, zwei oder mehreihig, Hochformat oder ... aus denen man mit
entsprechender Software ein "Panorama" erzeugen kann. Wobei es nicht nur
auf das möglichst naht- und bruchlose Zusammenfügen, sondern auch auf
die passende Lichter- und Schattenbearbeitung ankommt, für letzteres
sind meine Beispiele vom "Sonnenuntergangshimmel" wohl eine passende
Herausforderung.

Show your Pano for:

Die zweite Konzeptidee ist die naheliegendere: Die Teilnehmer sollen für
ein Thema (hier Sonnenuntergang, aber das kann natürlich alles mögliche
sein) selbst Aufnahmen machen, aus denen sie ein Panorama
zusammenstellen. Themenvorschlàge willkommen ... es sollte natürlich
möglichst was Originelles, vielleicht auch Unkonvontienelles, besonders
Herausforderndes sein.

Grundsàtzlich ist mir die Gestaltung wichtiger als die Bedientechnik -
also der motivische Grund, warum zeige ich etwas als "Panorama" (bei
Rundumsichten von Gebirgen liegt das ja zum Beispiel nahe); aber wie
mache ich auch ein /gestaltetes Foto/ daraus, nicht nur ein technisches
"Man kann drin rumschwenken" daraus.

Mehr zu den technischen Teilnahmebedingungen im Anhang - noch zu
diskutieren (ganz ohne Technik geht es ja freilich nicht). {;-))

==
Der Auslöser: Heute ist es passiert - ich war wieder bei Griesstàtt, und
sah einen so schönen Föhnabendhimmel ...

http://www.johannes-leckebusch.de/F...ma%203.jpg

und konnte nicht wiederstehen, mich nochmal an Panoaufnahmen zu
versuchen. Diesmal an mehreren Standorten, mal im gewünschten Hochformat
{;-)), einige Male auch quer, und teilweise für volle 360-Grad-Panoramen.

-
Das Rohmaterial làdt noch hoch, Links zum Anklicken wieter unten
(scheint noch etwas zu dauern).

Raw-Dateien dort:

http://www.drf.ungruen.de/

Benutzername: drf
Passwort: Abgefressen381
-

Damit ihr wisst, worum es geht, hier ein paar "Vorauswertungen", zum
Teil aus den unbearbeiteten Raws und z.T. unbeschnitten:

http://www.johannes-leckebusch.de/F.../index.htm

Das hier ist aus den Raws von Panorama 3 erzeugt:

http://www.johannes-leckebusch.de/F...ma%203.jpg


Das ist eine nicht weiter bearbeitete automatische Panoramageneration
aus PS CS6, die Raw-Daten blieben wie aus der Kamera, ohne
Nachbearbeitung! Da bestünde die Aufgabe also in der Herausarbeitung der
Lichter, Schatten und Farben. Es ist ein 360-Grad-Panorama, man könnte
es also vielleicht auch in eine endlos rotierende Rundumsicht verwandeln
(dazu siehe weiter unten).

Das und das nàchste dito, von einem anderen Standpunkt aus, aber aus der
Zusammenstellung Panorama 6:

http://www.johannes-leckebusch.de/F...er_jpg.htm

http://www.johannes-leckebusch.de/F...er_jpg.htm

*******************************

Ich habe zwei Vorschlàge:

_Make a Pano of:_

Einen gelegentlichen Wettbewerb, aus einer Zusammenstellung von Raws
Panoramen zu erzeugen. Die Raws vom Motiv können mal von mir kommen, mal
von anderen. In diesem Fall stelle ich sie demnàchst zum Thema
"Sonnenuntergangshimmel" bereit, die Aufgabe besteht darin, daraus ein
möglichst wirkungsvolles Panorama zu erzeugen. Hier besteht das Problem
vor allem in der Umsetzung der Farben und Kontraste, speziell, wenn es
um so große Blickwinkel bei unterschiedlichen Lichtbedingungen
(Sonnenuntergang) geht.

_Show your Pano for:_

Die Teilnehmer machen selbst Aufnahmen zu dem gestellten Thema (hier:
Sonnenuntergangshimmel) und erzeugen daraus ein Panorama.

Mir geht es hier mehr um den Bildinhalt und die Bildgestaltung passend
zum Motiv als um die Navigationstechnik. Da aber offenbar auch letztere
für viele von großem Interesse ist, schlage ich vorlàufig folgendes vor:

Die Panoramen können als Übersicht in einer Maximalgröße von
(voraussichtlich) 5000 x 5000 Pixel als JPEG eingereicht werden, ein
Vorschaubild in kleinerer Größe (maximal 1200 Pixel hoch) wàre
wünschenswert. Dazu eine kurze Beschreibung von Motiv, Intention und
Technik.

Wer das Pano noch auf andere, interaktive Weise ins Web stellen mag,
kann das tun und einen Link dazu mitteilen, den ich gerne unter das Bild
bzw. daneben setze. Die Betrachter können dann von der Vorschau auf die
komplexe interaktive Darstellung wechseln.

Ich selbst werde hier in allernàchster Zeit keine neuen Installationen
solcher Software vornehmen können, weil ich mich um anderes kümmern
muss. Ob das spàter einmal der Fall sein wird, bleibt offen.

Ich weiß noch nicht so recht, ob ich das in der OS-Galerie einrichten soll

http://www.foto.ungruen.de/index2.html

oder unter Schnappschuss-Fotowettbewerb:

http://www.foto.ungruen.de/

Entsprechende Texteinfügungen oder eine neue Themenseite werden aber folgen.


Wettbewerbstermine eher willkürlich bzw. spontan nach Anregungen usw. ...

Johannes Leckebusch - AR3

Spaziergànger, Schreiber, Fotokünstler

http://www.johannes-leckebusch.de/
http://www.johannes-leckebusch.de/F...index.html
http://www.foto.ungruen.de/index2.html
 

Lesen sie die antworten

#1 klausesser
22/02/2016 - 14:51 | Warnen spam
Am Montag, 22. Februar 2016 02:10:23 UTC+1 schrieb Johannes Leckebusch:
==>
Der Auslöser: Heute ist es passiert - ich war wieder bei Griesstàtt, und
sah einen so schönen Föhnabendhimmel ...

http://www.johannes-leckebusch.de/F...ma%203.jpg

und konnte nicht wiederstehen, mich nochmal an Panoaufnahmen zu
versuchen. Diesmal an mehreren Standorten, mal im gewünschten Hochformat
{;-)), einige Male auch quer, und teilweise für volle 360-Grad-Panoramen.

-
Das Rohmaterial làdt noch hoch, Links zum Anklicken wieter unten
(scheint noch etwas zu dauern).

Raw-Dateien dort:

http://www.drf.ungruen.de/

Benutzername: drf
Passwort: Abgefressen381



Sinnvoll wàre das nur wenn Du Dich durchringen könntest, solche
extremen Lichtsituationen mit Bracketing aufzunehmen.
RAW allein bringtŽs dabei nicht.

So, wie es ist frisst die Sonne und deren nàchste Umgebung derart
massiv aus, daß es - in meinen Augen - wenig sinnvoll erscheint,
sich nàher mit dem Motiv zu befassen.

Man könnte es allerdings auch als "Fingerübung" betrachten - die
dann aber wenig Nutzen bràchte.

In Anbetracht der Extreme schlage ich vor, 5 oder 7 Stufen mit 1EV oder
zumindest 3 Stufen RAW mit 2EV Abstand zu machen.

Bei Sonnenuntergàngen direkt in die Sonne rein zu fotografieren und dabei
die Umgebung gut durchzuzeichnen bedeutet (!)erfahrungsgemàß(!) eher
um 9 oder 12 Stufen mit 1EV Abstand, weil mehr Stufen mit 1EV subtilere
Tonwertverlàufe "sehen" als weniger Stufen mit 2EV.

Die Sonne SELBST darf ruhig ausfressen - es würde unnatürlich wirken,
tàte sie es nicht.

Hier mal ein paar Beispiele von der hdrsoft-Seite:
http://www.hdrsoft.com/gallery/gall...&gid=0
(bisschen Sàttigung raus und es wird brauchbar . . . :-))

Klaus

Ähnliche fragen