Parallelschaltung von LEDs …?

31/05/2012 - 17:56 von Christoph Stracke | Report spam
Hallo zusammen,

ich plane gerade, ca. 60-80 LED zu einem Cluster zusammenzulöten.
Es geht um "superhelle" 5mm-LEDs, die für einen Strom von 20-30 mA
zugelassen sind.

Der Einfachheit halber habe ich mir überlegt, jeweils 10 Stück mit
gleicher Farbe (und – da gleichzeitig bestellt – hoffentlich gleicher
Charge) parallel zu schalten und diese 10er-Blöcke dann ihrerseits in
Reihe an eine 200mA-Konstantstromquelle zu hàngen.

Nun ist mir natürlich bekannt, daß LED eine exponentielle Kennlinie
haben (und auch der Temperaturkoeffizient nicht wirklich günstig für
eine Parallelschaltung ist). Meine Frage ist darum, ob man das so
machen kann, oder ob dann von vornherein absehbar ist, daß sich die
einzelnen LED nacheinander verabschieden? Andererseits sollte mit den
geplanten durchschnittlichen 20 mA pro Exemplar ja noch genug
"Sicherheitsabstand" nach oben vorhanden sein. Oder ist das ein
Denkfehler von mir? – Wie seht Ihr das; kann man das so machen?

Viele Grüße
Christoph
 

Lesen sie die antworten

#1 Hartmut Kraus
31/05/2012 - 18:34 | Warnen spam
Am 31.05.2012 17:56, schrieb Christoph Stracke:
Hallo zusammen,

ich plane gerade, ca. 60-80 LED zu einem Cluster zusammenzulöten.
Es geht um "superhelle" 5mm-LEDs, die für einen Strom von 20-30 mA
zugelassen sind.

Der Einfachheit halber habe ich mir überlegt, jeweils 10 Stück mit
gleicher Farbe (und – da gleichzeitig bestellt – hoffentlich gleicher
Charge) parallel zu schalten und diese 10er-Blöcke dann ihrerseits in
Reihe an eine 200mA-Konstantstromquelle zu hàngen.

Nun ist mir natürlich bekannt, daß LED eine exponentielle Kennlinie
haben (und auch der Temperaturkoeffizient nicht wirklich günstig für
eine Parallelschaltung ist). Meine Frage ist darum, ob man das so
machen kann, oder ob dann von vornherein absehbar ist, daß sich die
einzelnen LED nacheinander verabschieden? Andererseits sollte mit den
geplanten durchschnittlichen 20 mA pro Exemplar ja noch genug
"Sicherheitsabstand" nach oben vorhanden sein. Oder ist das ein
Denkfehler von mir? – Wie seht Ihr das; kann man das so machen?

Viele Grüße
Christoph



Hm, das Problem sehe ich eher darin, dass es ungünstig ist, mehrere
parallel zu schalten. Geringe Exemplarstreuungen könnten sich da schon
in größeren Strom- und Helligkeitsunterschieden bemerkbar machen.

Ähnliche fragen