Partionen und andere Vorsichtsmaßnahmen bei neuem PC

18/10/2010 - 12:36 von Anna Klain | Report spam
Hallo,

nach endlosen Versuchen meinen alten Rechner wieder flotter zu bekommen habe
ich mir einen neuen PC gekauft:

HP Pavilion, i5 3,02, 6GB Speicher, ATI mit 1024, Windows 7, 1Tb
Festplatte.

Nun möchte ich nichts falsch machen und den Rechner von Anfang an sinnvoll
und für mich als nicht besonders erfahrene PC-Nutzerin nachvollziehbar
konfigurieren.
Mein erster Gedanke war, zwei Partitionen von je 500 GB für Programme und
eigene Dateien einzurichten.
Dann aber fiel mir ein, dass ich bei Windows XP dann trotzdem immer den Pfad
"Eigene Dateien" auf der Festplatte C: hatte und es dadurch stàndig zu
Verwechslungen kam.
Kann man unter Windows 7 leichter auf der Festplatte über Partitionen
trennen in Programme und Eigene Dateien?

Ist es überhaupt sinvoll, diese Trennung vorzunehmen? Gibt es sinnvollere
Dinge, die ich beachten sollte, um vor allem den Rechner nicht so schnell
vollzumüllen?

Ich habe zum Beispiel vor wenigen Tagen unter autoruns.exe gesehen ,wie
viele Programme dort automatisch ablaufen. Da ich mich nicht besonders gut
auskenne, wusste ich natürlich nicht, welche Programme ich rausnehmen
konnte. Kann ich dieses Problem von vornherein verhindern?

Ich arbeite vor allem mit dem kompletten Office Paket, zusàtzlich mit
Photoshop Elements und itunes (große Sammlung).

Ich freue mich über alle Tipps zum Konfigurieren meines PCs! Bitte aber
beachten: Meine Kenntnisse bewegen sich auf der "Learning by doing"
Ebene.theoretische Kenntnisse sind weniger vorhanden.

Anna
 

Lesen sie die antworten

#1 Winfried Sonntag
18/10/2010 - 14:19 | Warnen spam
Am 18.10.2010 schrieb Anna Klain:

nach endlosen Versuchen meinen alten Rechner wieder flotter zu bekommen habe
ich mir einen neuen PC gekauft:

HP Pavilion, i5 3,02, 6GB Speicher, ATI mit 1024, Windows 7, 1Tb
Festplatte.

Nun möchte ich nichts falsch machen und den Rechner von Anfang an sinnvoll
und für mich als nicht besonders erfahrene PC-Nutzerin nachvollziehbar
konfigurieren.
Mein erster Gedanke war, zwei Partitionen von je 500 GB für Programme und
eigene Dateien einzurichten.



250 GB für Windows und die Programme reicht IMHO völlig aus.

Dann aber fiel mir ein, dass ich bei Windows XP dann trotzdem immer den Pfad
"Eigene Dateien" auf der Festplatte C: hatte und es dadurch stàndig zu
Verwechslungen kam.
Kann man unter Windows 7 leichter auf der Festplatte über Partitionen
trennen in Programme und Eigene Dateien?



Den Pfad konnte man bei XP schon ganz einfach umbiegen. Dazu in den
Eigenschaften einfach den Pfad àndern. Bei 7 sollte das IMHO genauso
einfach funktionieren.

Ist es überhaupt sinvoll, diese Trennung vorzunehmen? Gibt es sinnvollere
Dinge, die ich beachten sollte, um vor allem den Rechner nicht so schnell
vollzumüllen?



Ich benutze die Eigenen Dateien überhaupt nicht. Dafür hab ich eine
eigene Daten HDD, die nach meinen Vorstellungen eingerichtet ist.

Ich habe zum Beispiel vor wenigen Tagen unter autoruns.exe gesehen ,wie
viele Programme dort automatisch ablaufen. Da ich mich nicht besonders gut
auskenne, wusste ich natürlich nicht, welche Programme ich rausnehmen
konnte. Kann ich dieses Problem von vornherein verhindern?



Bei einem vorkonfigurierten Rechner kann man 95% rausnehmen, wenn
nicht sogar viel mehr. Du kannst ja eine Liste erstellen oder einen
Screenshot davon uploaden. Dann sieht man was raus kann.

Servus
Winfried
Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

Ähnliche fragen