Partition Nachhilfe

01/05/2008 - 18:52 von guenter joseph | Report spam
Hallo Freunde,

die Industrie habe ich angekurbelt, durch den Kauf eines neuen PCs.

Auf meinen alten PC hatte ich 3 Betriebssysteme und 2 Logische Partitionen.
Die BS waren voreinander versteckt. Mit einem Bootmanager konnte ich das
jeweilige BS auswàhlen und starten. Sehrgut!

Im neuen PC sind 2 Festplatten, je 500 GB.

Mit Partition Manager 9.0 sind sie jetzt so aufgeteilt:
Festplatte 0
XP-Pro Primàr 97,6GB
Vista32 Primàr 97,6GB
Vista64 Primàr 97,6GB
Archiv Logisch 172,7GB

Festplatte 1
Unpartionierter Bereich 8 MB
Daten Logisch 184,2GB
Video Logisch 183,8GB
XP-ohne Internet Primàr 97,6GB

Die 3 BS auf der 1. Festplatte waren ohne Probleme zu installieren, aber mit
dem 4. BS auf der 2. Platte gibt es Ärger - den ich nicht verstehe.

Beim Installieren fragt XP, wohin soll installiert werden.
In der Auswahl steht bei der 1. und 2. Festplatte:
476938 MB Festplatte 0, Bus=0 (an atapi) [MBR]

Die 3 BS der ersten Platte sind inaktiv (OS/2-Start...

Die letzte Partition der 2. Platte hat diesen Text:
C: Partition1 (XP-ohne) [NTFS]...

Wenn man jetzt versucht hierher XP zu installieren, dann kommt auf der
kommenden Seite die Meldung:
Einige Startdateien müssen auf die folgende Festplatte kopiert werden, um
Windows XP auf der ausgewàhlten Partition zu erstellen:
476938 MB Festplatte 0, Bus=0 (an atapi) [MBR]
Diese Festplatte enthàlt jedoch keine mit Windows XP kompatible Partition.
Kehren Sie zur Partitionsauswahl zurück...

Was muss man machen, damit die Installation auf der 2. Platte auch geht?

Eine andere Möglichkeit kenne ich:
Auf der 1. Festplatte 4 Primàrpartitionen erstellen, darin jeweils ein BS,
und alle logischen Festplatten auf der 2. Festplatte.

Jetzt geht es mir aber ums Prinzip, warum kann man das 4. BS nicht auf die
2. Festplatte installieren?

Eine 2. wenigerwichtige Frage:
Braucht man den Unpartionierten Bereich, von 8 MB, auf der 2. Festplatte?

Einen schönen Tag wünscht
Günter
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
03/05/2008 - 18:21 | Warnen spam
"guenter joseph" schrieb:

Hallo Freunde,

die Industrie habe ich angekurbelt, durch den Kauf eines neuen PCs.

Auf meinen alten PC hatte ich 3 Betriebssysteme und 2 Logische Partitionen.
Die BS waren voreinander versteckt. Mit einem Bootmanager konnte ich das
jeweilige BS auswàhlen und starten. Sehrgut!

Im neuen PC sind 2 Festplatten, je 500 GB.

Mit Partition Manager 9.0 sind sie jetzt so aufgeteilt:


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Igitt!

[]

Die 3 BS der ersten Platte sind inaktiv (OS/2-Start...



Genau DAS (naja, BullShit kann man nicht aktiv setzen, sondern nur
primaere Partitionen) ist Dein Problem!

Die letzte Partition der 2. Platte hat diesen Text:
C: Partition1 (XP-ohne) [NTFS]...

Wenn man jetzt versucht hierher XP zu installieren, dann kommt auf der
kommenden Seite die Meldung:
Einige Startdateien müssen auf die folgende Festplatte kopiert werden, um
Windows XP auf der ausgewàhlten Partition zu erstellen:
476938 MB Festplatte 0, Bus=0 (an atapi) [MBR]
Diese Festplatte enthàlt jedoch keine mit Windows XP kompatible Partition.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kehren Sie zur Partitionsauswahl zurück...

Was muss man machen, damit die Installation auf der 2. Platte auch geht?



JEDES Microsoft-System schreibt seine Bootdateien in die aktive primaere
Partition der ersten Festplatte. Diese muss es geben, und ihr Partitions-
kennzeichen im MBR muss einen unterstuetzten Partitionstyp haben.

Eine andere Möglichkeit kenne ich:
Auf der 1. Festplatte 4 Primàrpartitionen erstellen, darin jeweils ein BS,
und alle logischen Festplatten auf der 2. Festplatte.

Jetzt geht es mir aber ums Prinzip, warum kann man das 4. BS nicht auf die
2. Festplatte installieren?



Natuerlich kann man.
Erfuelle die oben genannte Voraussetzung.
Oder aendere die Bootreihenfolge im BIOS.

Eine 2. wenigerwichtige Frage:
Braucht man den Unpartionierten Bereich, von 8 MB, auf der 2. Festplatte?



Nein... wenn Du auf Kompatibilitaet keinen Wert legst.
IBM-kompatibel beginnt jede Partition (ausser der ersten primaeren) an
einer Zylindergrenze.

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen