Partitionierte Views und Tabellen

27/10/2009 - 12:33 von Joachim Hofmann | Report spam
Hallo,

ich habe weder Erfahrungen mit partitionierten View noch mit partitionierten Tabellen.
Wir sind eben erst auf von SQL 2000 auf SQL 2008 umgestiegen.

Die Dokumentation in BOL über partitionierte Sichten, die es ja schon in SQL 2000 gab, ist nicht
sehr umfangreich.

Beschrieben ist, daß klassischerweise über ein Jahr einer Datumsspalte partitioniert wird.
Wir haben eine große Tabelle "Abschlaege", die auch einige Datumsspalten besitzt.

(1) Wie sieht es denn nun aber mit den verschiedenen Abfragen aus, die bereits jetzt mittels
verschiedener Views und ad-hoc-Abfragen auf die "Abschlaege"-Tabelle zugreifen?

Nutzt die Partitionierung dort nur etwas, wenn auch die Datumsspalte explizit mit abgefragt wird?
Oder werden auch Abfragen, in denen die Partitionierungsspalte nicht vorkommt, schneller?
Was ist da ein sinnvolles vorgehen?

(2) Was ist der Vor-oder Nachteil der Verwendung von partitionierten Tabellen anstatt von
partitionierten Sichten?
Was wàre hier ein sinnvolles Vorgehen?

Danke

Joachim
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Ingenhaag
27/10/2009 - 12:44 | Warnen spam
Hallo Joachim,

das ist eine weites Feld in dem Probleme im Detail auftreten können.
Hier findest du Artikel um Thema, die viele Facetten betrachten:
http://sqlblog.com/search/SearchRes...rtitioning

In den MSDN Blogs gibt es auch Interessantes hierzu zu lesen. BOL ist keine
gute Quelle

Die partitonierten Sichten unterliegen so vielen Einschrànkungen, dass das
nur in Einzelfàllen Sinn machen könnte. Mit der Partitionierung kann man
schon mehr anfangen, bei 2005 gab es dort noch Einschrànkungen, die in 2008
dann beseitigt werden konnten.

Viele Grüße
Christoph

"Joachim Hofmann" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo,

ich habe weder Erfahrungen mit partitionierten View noch mit
partitionierten Tabellen.
Wir sind eben erst auf von SQL 2000 auf SQL 2008 umgestiegen.

Die Dokumentation in BOL über partitionierte Sichten, die es ja schon in
SQL 2000 gab, ist nicht sehr umfangreich.

Beschrieben ist, daß klassischerweise über ein Jahr einer Datumsspalte
partitioniert wird.
Wir haben eine große Tabelle "Abschlaege", die auch einige Datumsspalten
besitzt.

(1) Wie sieht es denn nun aber mit den verschiedenen Abfragen aus, die
bereits jetzt mittels verschiedener Views und ad-hoc-Abfragen auf die
"Abschlaege"-Tabelle zugreifen?

Nutzt die Partitionierung dort nur etwas, wenn auch die Datumsspalte
explizit mit abgefragt wird?
Oder werden auch Abfragen, in denen die Partitionierungsspalte nicht
vorkommt, schneller?
Was ist da ein sinnvolles vorgehen?

(2) Was ist der Vor-oder Nachteil der Verwendung von partitionierten
Tabellen anstatt von partitionierten Sichten?
Was wàre hier ein sinnvolles Vorgehen?

Danke

Joachim

Ähnliche fragen