passende Formel herleiten, aber wie?

21/10/2007 - 15:36 von Gerd Koegler | Report spam
x-no-archive: yes

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir bei einer kleinen Textaufgabe helfen, ich
schaffe es für den vorliegenden Fall nicht eine passende Formel
herzuleiten:

Gegeben ist ein Gefàß mit Lösungsmittel, Fassungsvermögen 10l. In
diesem Gefàß werden Maschinenteile gereinigt, nach jedem
Reinigungsvorgang wird 1l des Lösungsmittels abgelassen und gegen
neues Lösungsmittel ausgetauscht.

Gesucht ist die (geringer werdende) Menge des alten Lösungsmittels
nach einer bestimmten Anzahl von Reinigungsvorgàngen.

Also nach der ersten Reinigung wird 1l abgelassen, es bleiben 9l altes
Lösungsmittel zurück. Nun wird 1l neues Lösungsmittel aufgefüllt.

Nach der zweiten Reinigung wird wiederum 1l abgelassen. Von diesem
Liter sind 0,9l alt und 0,1l neu. Es bleiben nach zwei
Reinigungsvorgàngen also 8,1l "altes" Lösungsmittel zurück. Nun wird
1l neues Lösungsmittel aufgfeüllt. (...)

Bloss wie kann man diesen Sachverhalt ein eine passende Formel
überführen?

mfg,
Gerd
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Niessen
20/10/2007 - 20:19 | Warnen spam
Am Sun, 21 Oct 2007 06:36:23 -0700 schrieb Gerd Koegler:

Gegeben ist ein Gefàß mit Lösungsmittel, Fassungsvermögen 10l. In
diesem Gefàß werden Maschinenteile gereinigt, nach jedem
Reinigungsvorgang wird 1l des Lösungsmittels abgelassen und gegen
neues Lösungsmittel ausgetauscht.

Gesucht ist die (geringer werdende) Menge des alten Lösungsmittels
nach einer bestimmten Anzahl von Reinigungsvorgàngen.

Also nach der ersten Reinigung wird 1l abgelassen, es bleiben 9l altes
Lösungsmittel zurück. Nun wird 1l neues Lösungsmittel aufgefüllt.



Schade das hier sofort die Lösung verraten wird :-(
Eigentlich ist dieser Typ an Frage der Klassiker um vollstàndige Induktion
zu üben.
Mit freundlichen Grüßen
Peter Nießen

Ähnliche fragen