passphrase eingabe bei gpg scheitert

19/04/2014 - 11:27 von Martin Schoenbeck | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe das Problem, mit gpg verschlüsselte Dateien nicht mehr
entschlüsseln zu können, weil ich die Passphrase nicht eingeben darf. Er
wirft mir folgende Meldung raus:
pinentry-curses: error converting from UTF-8 to UTF-8: Invalid or
incomplete multibyte or wide character
und bricht danach ab. Das Ganze passiert so, seit ich auf OpenSuse 13.1
aktualisiert habe, mindestens mit 12.2 ging das noch, bei 12.3 weiß ich es
nicht. Der Name im Schlüssel enthàlt einen Umlaut.

xpost nach de.comp.software.misc und de.comp.os.linux, weil ich keine Idee
habe, ob es nicht doch schlicht eine mangelnde Konfiguration ist. Fup bitte
selbst passend setzen.

Gruß Martin
Bitte nicht an der E-Mail-Adresse fummeln, die paßt so.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ch. Hanisch
22/04/2014 - 11:27 | Warnen spam
Hallo,

Am 19.04.2014 11:27, schrieb Martin Schoenbeck:
Hallo zusammen,

ich habe das Problem, mit gpg verschlüsselte Dateien nicht mehr
entschlüsseln zu können, weil ich die Passphrase nicht eingeben darf.


Ich habe z.B. unter Manjaro dieses Problem auch.
Geholfen hat bei mir:

VM-Manjaro ~]$ ps -ef | grep gpg | grep daemon
benutzer 2203 1 0 11:52 ? 00:00:00 /usr/bin/gpg-agent
/home/benutzer/.cache/gpg-agent-info

VM-Manjaro ~]$ kill 2203

VM-Manjaro ~]$ unset GPG_AGENT_INFO

Danach konnte ich Thunderbird aufrufen und die PGP-verschlüsselten
e-Mails nach Eingabe der Passphrase lesen.

Gruß
Ch. Hanisch

Ähnliche fragen