PATA oder SATA-Brenner?

28/06/2009 - 09:49 von Erich Seidenschmiedt | Report spam
Da mein etwas mehr als 1 Jahr alter Brenner LG GH20NS10 (SATA-Anschluß) seit
kurzem keine CDs mehr erkennt, denke ich (nach Lesen einiger einschlàgiger
postings hier), daß er möglichgerweise in Kürze auch keine DVDs mehr brennen
wird. Zwar àrgerlich, aber bei Preisen um die 20 Euro ist wohl nicht mehr
zu erwarten, als daß diese Geràte kurz nach Ablauf der Gewàhrleistungszeit
nicht mehr funktionieren.
Da es in Hinblick auf geplante Geràterweiterungen (zusàtzl. Festplatten,
event. in mittlerer Zukunft Blue-Ray-Laufwerk) mit der Anzahl der
verfügbaren SATA-Anschlüsse eng werden könnte, überlege ich, ob ich als
nàchsten Brenner nicht einen mit PATA-Anschluß kaufen sollte. Mein etwas
mehr als 1 Jahr altes Mainboard ABIT IP35Pro hat einen IDE Anschluß (event.
von JMicron, bin da im Moment nicht sicher).
Würdet Ihr mir empfehlen oder eher abraten, den IDE-Anschluß für den neuen
Brenner zu verwenden? Gibt es bekannte Probleme?
Danke im voraus für Tips. lg Erich
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
28/06/2009 - 11:03 | Warnen spam
Hallo Erich!

Erich Seidenschmiedt schrieb:
Da mein etwas mehr als 1 Jahr alter Brenner LG GH20NS10 (SATA-Anschluß)
seit kurzem keine CDs mehr erkennt, denke ich (nach Lesen einiger
einschlàgiger postings hier), daß er möglichgerweise in Kürze auch keine
DVDs mehr brennen wird. Zwar àrgerlich, aber bei Preisen um die 20 Euro
ist wohl nicht mehr zu erwarten, als daß diese Geràte kurz nach Ablauf
der Gewàhrleistungszeit nicht mehr funktionieren.



Einerseits hast du zwei Jahre Gewaehrleistung, nur muesstest du
beweisen, dass das Problem schon von Anfang an veranlagt war (glaube ich
nicht, dass sich der Aufwand lohnt).
Du hast doch aber AFAIK noch die zwei Jahre Garantie ab Kauf? ->
http://de.lge.com/support/warranty.jsp

Da es in Hinblick auf geplante Geràterweiterungen (zusàtzl. Festplatten,
event. in mittlerer Zukunft Blue-Ray-Laufwerk) mit der Anzahl der
verfügbaren SATA-Anschlüsse eng werden könnte, überlege ich, ob ich als
nàchsten Brenner nicht einen mit PATA-Anschluß kaufen sollte. Mein
etwas mehr als 1 Jahr altes Mainboard ABIT IP35Pro hat einen IDE
Anschluß (event. von JMicron, bin da im Moment nicht sicher).
Würdet Ihr mir empfehlen oder eher abraten, den IDE-Anschluß für den
neuen Brenner zu verwenden? Gibt es bekannte Probleme?



IIRC kann es bei solchen Zusatz-IDE-Controllern auf Mainboards Probleme
mit optischen Laufwerken geben, einfach mal hier z. B. mit Google Groups
suchen. Aber vielleicht kommt ja noch diesbzgl. eine kompetentere Antwort.

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen