Patrone richtig nachfüllen (HP 901)

02/11/2009 - 13:04 von Thomas Frenkel | Report spam
Hallo,

ich bekomme es nicht hin, kann mir jemand helfen?

Also eine Anleitung habe ich ja gefunden zum befüllen der HP901
http://anleitungen.compedo.de/HTML/...hp_300.pdf


Leider treten bei mir zwei Effekte auf:

1) Entweder die Patrone druckt nicht, als wàre sie leer (das setzt sich
meistens nach làngerem warten
2) Sie tropft langsam aber stetig leer


bei anderen Patronen ist auch vom entlüften die Rede Ich weiß nicht wie
das bei dieser aussieht.

Oben sind diese "Schlangenlinien" auf der Patrone zu erkennen... Was hat es
damit auf sich?

Ich habe zunàchst den Aufkleber entfernt gelassen spàter wieder mit Tesafilm
ersetzt, hatte aber beides keinen Effekt.

Kann mir jemand helfen? Was mache ich falsch?


Gruß Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Limburg
02/11/2009 - 16:03 | Warnen spam
Thomas Frenkel schrieb:

Also eine Anleitung habe ich ja gefunden zum befüllen der HP901
http://anleitungen.compedo.de/HTML/...hp_300.pdf



Du hast gelesen, daß die Patrone nicht leergedruckt sein soll?

Leider treten bei mir zwei Effekte auf:



Da sonst 1) eintritt,

1) Entweder die Patrone druckt nicht, als wàre sie leer (das setzt
sich meistens nach làngerem warten



da nun Luft in dem Düsenkanàlen ist und verhindert, daß Tinte
nachgesaugt werden kann.

2) Sie tropft langsam aber stetig leer



weil viel zu viel Tinte eingefüllt worden ist, der Schwamm diese nicht
halten kann und sie durch Ihr Eigengewicht bedingt auslàuft.

bei anderen Patronen ist auch vom entlüften die Rede Ich weiß
nicht wie das bei dieser aussieht.



Eben, die Patrone darf nicht zu voll sein, also max. angegebene Menge
eingeben und _nicht_ mehr und wird dann entlüftet.

Also, füllen nach Anleitung mit der angegebenen Menge. Zusàtzlich sei zu
2) der Anleitung anzumerken: 1. Möglichst _langsam_ einspritzen, damit
die Tinte Zeit hat, sich im Schwamm zu verteilen. 2. Beim einspritzen
die Kanüle _leicht_ rausziehen, damit auch der obere Schwammbereich
befüllt wird.

Zum Entlüften hat sich bei mir bewàhrt: In der Apotheke Spritze kaufen,
ich hab hier eine mit Füllmenge 20ml, mit der in den Baumarkt gehen
(oder ins Zoogeschàft) und eine kleine Menge Schlauch kaufen, der exakt
auch die Spritze paßt (dürfte dann etwa 4mm Innendurchmesser haben).
Noch besser ist Gummischlauch, wenn man den bekommt.

Vom aufgesteckten Schlauch ein Stück abschneiden, so daß dieses etwa
0,5cm übersteht. Der Schnitt sollte möglichst gerade sein. Den Kolben
reindrücken, Patrone kopfüber stellen, die Spritze so auf die Düsen
drücken, daß es einigermaßen dicht ist und _leicht_ saugen. Diesen
Vorgang so oft wiederholen, bis aus allen Düsen Tinte kommt.

Hört sich kompliziert an, ist aber ganz einfach und hat hier bisher
immer zuverlàssig funkioniert.

Michael

Ähnliche fragen