PC bootet nach dem Einschalten ca. 2 min. nicht

24/11/2008 - 12:26 von Gregorius | Report spam
Hallo,

ich habe einen PC von der Firma bekommen, der ohne Festplatte war. ich
habe ihn mit einer Festplatte aufgerüstet. Ich habe leider eine àltere
(kleinere) IDE Festplatte eingebaut und WinXP drauf installiert.

Ich habe dabei folgendes Problem beobachtet: wenn ich den PC
einschalte, dann passiert die ersten 2 Min. nichts - der Bildschirm
zeigt nur "kein Signal" an. Zwar laufen die Lüfter (CPU / Netzteil)
und die Festplatte an, es blinken auch immer wieder die Làmpchen der
Tastatur auf, aber der PC bootet nicht. Erst nach ca. 2 Min. erscheint
die BIOS Anzeige auf dem Bildschirm. Danach startet der PC normal und
bootet.

Ich habe schon die Reihenfolge im BIOS der Boot-devices geprüft (an
erster stelle steht die IDE festplatte), habe auch die Jumper der
Festplatte und des DVD-Laufwerks (Master / Slave konfiguraiton)
überprüft - alles scheint in Ordnung zu sein (zumindest sind sie so
gesetzt, wie ich in der Doku nachgelesen habe).
Habe auch im BIOS die SATA Laufwerke auf "disabled" gesetzt - hilft
alles nicht.

Das booten ohne Festplatte (also von einer Bart PE CD) hat gleich lang
gedauert (bzw. mußte gleich lang warten, bis der Rechner angefangen
hat zu booten).

ich habe noch im verdacht:

1) SATA kabel ist noch am Mainboard eingesteckt - kann es sein, daß
der Rechner daduch nach einer SATA festplatte sucht?
2) netzwerk einstellungen (obwohl ich glaube, das on-board LAN
deaktiviert zu haben) - vielleicht versucht der PC erstmals, übers
netz (LAN) irgendwelche einstellungen (DHCP?) zu beziehen?
3) irgendwelche jumper auf dem Mainboard oder BIOS einstellungen, die
für das Wake-Up verhalten verantwortlich sind, sind falsch

hat jemand schon àhnliches beobachtet oder Erfahrung damit, woran
könnte es liegen? es ist irgendwie nervig, daß der PC erstmals 2 Min.
nach dem Einschalten nichts tut.

Danke im Voraus.

viele Grüße
Gregor
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Draheim
24/11/2008 - 12:35 | Warnen spam
Gregorius wrote:

ich habe einen PC von der Firma bekommen, der ohne Festplatte war.



Hier wàre vorab interessant, wieso deine Firma Rechner verschenkt. War er
als "defekt" deklariert und auf dem Weg zum Container? Oder war das ein
vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, neu in OVP?
Oder was dazwischen?

ich
habe ihn mit einer Festplatte aufgerüstet. Ich habe leider eine àltere
(kleinere) IDE Festplatte eingebaut und WinXP drauf installiert.



Warum leider?

Aber erzàhl doch mal bitte was über die Kiste. DU hast eine Hardwaregruppe
gewàhlt, also dürftest du sie auch ruhig nennen.

Ich habe dabei folgendes Problem beobachtet: wenn ich den PC
einschalte, dann passiert die ersten 2 Min. nichts - der Bildschirm
zeigt nur "kein Signal" an. Zwar laufen die Lüfter (CPU / Netzteil)
und die Festplatte an, es blinken auch immer wieder die Làmpchen der
Tastatur auf, aber der PC bootet nicht. Erst nach ca. 2 Min. erscheint
die BIOS Anzeige auf dem Bildschirm. Danach startet der PC normal und
bootet.



Klingt nach defekten im Bereich Mainboard und/oder Netzteil.

Ich habe schon die Reihenfolge im BIOS der Boot-devices geprüft (an
erster stelle steht die IDE festplatte), habe auch die Jumper der
Festplatte und des DVD-Laufwerks (Master / Slave konfiguraiton)
überprüft - alles scheint in Ordnung zu sein (zumindest sind sie so
gesetzt, wie ich in der Doku nachgelesen habe).



BIOS mal zurückgesetzt?

Habe auch im BIOS die SATA Laufwerke auf "disabled" gesetzt - hilft
alles nicht.

Das booten ohne Festplatte (also von einer Bart PE CD) hat gleich lang
gedauert (bzw. mußte gleich lang warten, bis der Rechner angefangen
hat zu booten).

ich habe noch im verdacht:

1) SATA kabel ist noch am Mainboard eingesteckt - kann es sein, daß
der Rechner daduch nach einer SATA festplatte sucht?



Wenn du den COntroller deaktiviert hast, wie oben beschrieben, sollte das
nicht der Auslöser sein. Bei schlechtem BIOS aber möglich. Also ab damit.

2) netzwerk einstellungen (obwohl ich glaube, das on-board LAN
deaktiviert zu haben) - vielleicht versucht der PC erstmals, übers
netz (LAN) irgendwelche einstellungen (DHCP?) zu beziehen?




Wàre sehr ungewöhnlich... aber wie bei SATA, bei schlechtem BIOS leider
möglich. Halte ich aber für sehr unwahrscheinlich.

3) irgendwelche jumper auf dem Mainboard oder BIOS einstellungen, die
für das Wake-Up verhalten verantwortlich sind, sind falsch



Ohne das Board zu kennen (weil du uns nichts verràst), gibts dafür ein
50/50. Möglich ist das.

hat jemand schon àhnliches beobachtet oder Erfahrung damit, woran
könnte es liegen? es ist irgendwie nervig, daß der PC erstmals 2 Min.
nach dem Einschalten nichts tut.



Es ist auch nervig wenn jemand Hilfe zu einem braucht, aber nicht von allein
darauf kommt, dass Informationen zu dem Geràt irgendwie eine Rolle spielen
könnten.

(Nicht persönlich nehmen, aber es hàuft sich immer mehr, und ich frage mich
langsam, ob das nur eine Art falscher Optimismus ist (Och, die werden das
schon wissen), oder was sonst dahinter steckt...



MfG, Martin

Ähnliche fragen