PC Cooler Master startet nicht immer

18/03/2013 - 23:11 von Hubert Holler | Report spam
Ich habe hier einen PC - Cooler Master, wo ich nun festgestellt habe,
dass er nicht immer startet.
Ich haben dann das Gehàuse geöffnet und die Hauptstromkabelverbindung
zum Board einmal abgesteckt und dann wieder angesteckt. Danach konnte
ich den PC wieder starten.
Nachdem ich ihn wieder heruntergerfahren bin und wieder neu starten
wollte, habe ich wieder das selbe Problem. Ich habe dann mal die
Grafikkarte ausgebaut und wieder neu eingesetzt. Danach konnte ich
wieder starten. Nach einem neuen Neustart habe ich dann die RAM
ausgebaut. Er hat derzeit 4GB (4x 1GB) eingebaut. Seitdem ich nur noch 2
Bànke (also 2GB) eingebaut habe, konnte ich ihn mehrmals starten. Keine
Ahnung aber ob dies nun so bleibt oder nicht.

Deshalb wollte ich mal fragen, wo und wie ich den Fehler finden könnte.
Danke für jede Antwort.
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Landenberger
18/03/2013 - 23:35 | Warnen spam
"Hubert Holler" schrieb am 18.03.2013 um 23:11:15:

Ich habe hier einen PC - Cooler Master, wo ich nun festgestellt habe, dass
er nicht immer startet.



Cooler Master ist nur der Hersteller des Gehàuses, nicht des PCs. Für die
Fehlerdiagnose spielt das aber keine Rolle.

Startprobleme bei PCs haben hàufig mit defekten Kondensatoren zu tun. Diese
können sich entweder im Netzteil oder auf dem Mainboard befinden (der Umstand,
dass der PC mit weniger Speicher besser funktioniert, spricht eher für das
Mainboard). Defekte Kondensatoren erkennt man an aufgewölbten oder gar
geplatzten Deckeln. Man kann die Kondensatoren ersetzen, das sollte aber ein
Fachmann mit dem richtigen Werkzeug machen.

Möglicherweise sind aber auch die von dir ausgebauten RAM-Riegel defekt. Du
kannst ja mal testweise die beiden noch im Rechner befindlichen Riegel gegen
die ausgebauten Riegel austauschen. Wenn der Fehler dann wieder auftritt, dann
liegt es wohl am RAM.

Gruß

Michael

Ähnliche fragen