PC fuer Videobearbeitung

19/10/2013 - 10:45 von Christian Potzinger | Report spam
Angenehmes Wochenende.

Da mir mein alter PC für Videobearbeitung langsam aber
sicher zu schwach wird, wird aufgerüstet. Nàchste Woche
wird bestellt. Ich bin dabei bei folgendem System, Selbstbau,
gelandet:

Der PC macht ausschliesslich! Video- und Audiobearbeitung.

Mutterbrett: ASUS M5A97 LE R2.0, AM3+.
CPU: AMD FX-8350, 8x 4Ghz.
CPU Kühler: Noctua NH-D14.
RAM: 32GB, Kingston Value-RAM DDR3-1600, reg. ECC, 8GB.
NT: Corsair VS350.
Grafikkarte: GeForce GT630, 1GB, 128bit, GDDR-3.
Systemplatte: Intel 530 SSD, 120GB.
Gehàuse: Cooler Master CM Storm Enforcer, Big Tower.

Ab hier sagt der Finanzminister STOP. Die 2 Video-
HDs werden spàter noch durch 2 kleine und schnelle
SSDs ersetzt.

Frage in die Runde: Was gàbe es an dieser Konfiguration
noch zu optimieren (solange der Preis nicht ansteigt,
bin da schon ziemlich am Limit).

Danke.
ryl: G'Kar
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
19/10/2013 - 11:00 | Warnen spam
Hallo Christian!

Am 19.10.2013 10:45, schrieb Christian Potzinger:
Angenehmes Wochenende.

Da mir mein alter PC für Videobearbeitung langsam aber
sicher zu schwach wird, wird aufgerüstet. Nàchste Woche
wird bestellt. Ich bin dabei bei folgendem System, Selbstbau,
gelandet:

Der PC macht ausschliesslich! Video- und Audiobearbeitung.

Mutterbrett: ASUS M5A97 LE R2.0, AM3+.
CPU: AMD FX-8350, 8x 4Ghz.



Hab mir vor kurzem meinen ersten Desktop-Rechner mit Intel-CPU geholt,
obwohl ich bis auf einer Ausnahme Anfang der 90er (und den hat mein
Vater gekauft) nur AMD hatte, weil AMD IMHO vom
Preis-/Leistungsverhaeltnis her nicht mehr mithalten kann, zumindest
fuer Gamer. Als Buero-PC fuer gelegentliche Zocker sind die APUs sicher
insb. wg. der 3D-Leistung besser.

CPU Kühler: Noctua NH-D14.
RAM: 32GB, Kingston Value-RAM DDR3-1600, reg. ECC, 8GB.



Wieso ECC?!

NT: Corsair VS350.
Grafikkarte: GeForce GT630, 1GB, 128bit, GDDR-3.
Systemplatte: Intel 530 SSD, 120GB.
Gehàuse: Cooler Master CM Storm Enforcer, Big Tower.



Big-Tower finde ich uebertrieben. In den Corsair Carbide 200R passen
IIRC ohne Schalldaemmungsmassnahmen 4x int. 2,5"-Laufwerke, 4x int.
3,5"-Laufwerke und 3x ext. 5,25"-Laufwerke (wo man ggf. fuer
3,5"-Laufwerke wie int. Cardreader einen Adapter verwenden muss).
Leider ist auch die gesamte Oberseite fuer Lueftereinbau perforiert.
Ansonsten www.gh.de verwenden, um einen passenden Midi-Tower zu finden.

Ab hier sagt der Finanzminister STOP. Die 2 Video-
HDs werden spàter noch durch 2 kleine und schnelle
SSDs ersetzt.

Frage in die Runde: Was gàbe es an dieser Konfiguration
noch zu optimieren (solange der Preis nicht ansteigt,
bin da schon ziemlich am Limit).



Hast du dir mal die 10W-PC der c't angeschaut?
http://www.heise.de/ct/projekte/PC-...l#anchor_5
Den mit der kleineren Gamer-Graka und evtl. einem Board, das sicher das
C2-Stepping hat wg. dem USB-Bug (z. B. Asus H87(M)-Pro C2) sollte doch
fuer dich ok sein (zzgl. Massenspeicher nach deinen Wuenschen - Reserven
des Netzteils beachten, siehe Artikel!). In der aktuellen c't (heute in
meinem Briefkasten, morgen am Kiosk) wurden sogar guenstige
Haswell-Boards getestet.

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen