PC nachts eingefroren, jetzt nicht mehr einschaltbar

02/12/2007 - 11:36 von Ekkard Gerlach | Report spam
Ein PC mit Server-Funktion ist heute nacht um 1.12 Uhr eingefroren
(letztes Linux-Log-Lebenszeichen). Nach 5-Sekunden-Druck auf den
EIN-Schalter hat er sich per Strom-AUS abgeschaltet, seitdem gibt er
kein Lebenszeichen mehr von sich, nicht einmal das Netzteil làuft bei
Druch auf EIN-Schalter an.

Was könnte der Schaden sein? - Netzteil durch? - Verkohlter Geruch wurde
mir nicht gemeldet, allerdings wird der Raum auch gut belüftet.
Der EIN-Schalter funktionierte zu Ausschalten ja noch, also wird es
nicht am Software-EIN-Schalter liegen.

Oder ist es wahrscheinlicher, dass die PLatine durch ist? - Was meint
Ihr? (Ich muss heute noch da hinfahren, wo das passiert ist, daher frage
ich mal vorher hier in dieser NG. Heute nachmittag werde ich den Schaden
vor Ort beheben und mich melden).

Gruss
Ekkard
 

Lesen sie die antworten

#1 Gitano
02/12/2007 - 12:03 | Warnen spam
Hash: SHA1

Ekkard Gerlach schrieb:

Ein PC mit Server-Funktion ist heute nacht um 1.12 Uhr eingefroren
(letztes Linux-Log-Lebenszeichen). Nach 5-Sekunden-Druck auf den
EIN-Schalter hat er sich per Strom-AUS abgeschaltet, seitdem gibt er
kein Lebenszeichen mehr von sich, nicht einmal das Netzteil làuft bei
Druch auf EIN-Schalter an.

Was könnte der Schaden sein? - Netzteil durch?



Das wàre Kandidat Nummer 1.

Oder ist es wahrscheinlicher, dass die PLatine durch ist?



Eher nicht, aber vieles ist möglich: CMOS-Batterie, Elkos auf dem
Motherboard, Komponenten, die einen Kurzschluß auf den
Versorgungsleitungen haben und das Netzteil am Hochlaufen hindern, etc.

Ähnliche fragen