PC Powerplay am Ende

31/10/2007 - 18:13 von Thomas Proffen | Report spam
Hallo,

gestern hatte ich mich gewundert warum in meinem Briefkasten jeweils
eine Ausgabe der PC Games und PC Action lagen, obwohl ich sie nicht
abonniert habe. Ich hatte aber noch keine Zeit genauer in die Zeitung zu
schauen. Heute weiß ich leider warum.
Die Zeitschrift PC Powerplay , die ich abonniert hatte, erscheint leider
nicht mehr. Der Cynamite Verlag, in dem die PCP erschienen ist, wurde
größtenteils vom Computec Verlag übernommen.

Ich finde es richtig schade, das auf Dauer leider keine andere große
Spiele-Zeitschrift neben der Gamestar , PC Games und der unsàglichen PC
Action auf dem deutschen Zeitschriften-Markt bestehen kann.
Denn die PCP hatte mich als erwachsenen Leser total angesprochen.
Die Redakteure waren recht glaubwürdig. Der Schreibstil hat mir gefallen
und die Spielevorschau als Video auf der DVD habe ich mir auch alle
angeschaut.

Schade Schade

R.I.P PCP
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Tann
31/10/2007 - 18:44 | Warnen spam
Thomas Proffen schrieb:

Die Zeitschrift PC Powerplay , die ich abonniert hatte, erscheint leider
nicht mehr.



Mein Gott, ja, die Powerplay! :-) Nr. 1 war für mich trotzdem die ASM
(1986-1995), aber ich habe jahrelang beide Hefte parallel gekauft.

ASM und Powerplay waren in den Anfàngen des Computerspiels
unverzichtbare Ressourcen für Zocker, sei es wegen der
Spielebewertungen, sei es wegen der Spieltips und Walkthroughs. Zur
Erinnerung: Vor 1995 hatte kaum ein Spieler Internetzugang, konnte
also keine Demos testen (auch CDs lagen den Magazinen noch nicht bei).
Und wenn man in einem Adventure nicht weiterkam, war Ende im Gelànde.
Nix Google. Da blieb nur Papi fragen oder - ASM und Powerplay lesen...

Danke, Powerplay, für eine schöne Zeit!

http://www.kultpower.de/
(massenhaft gescannte Covers und Spieletests)

Ähnliche fragen