PC stürzt ab bei großer WLAN-Distanz

03/10/2007 - 13:22 von hsreiber | Report spam
Guten Tag,

wir haben das von Alice gelieferte DSL-Modem "Sphairon" mit dem Router
DI-524 ergànzt und haben nun eine an sich gut funktionierende
Internetverbindung über WLAN. Die WLAN-Status-Anzeige schwankt je nach
Position des Notebooks von 54 MBit/s bis 4 MBit/s und auch die
Signalstàrke schwankt entsprechend.
Leider kommt es sporadisch immer wieder vor, daß plötzlich die WLAN-
Verbindung abbricht und sich sogleich der PC (unter Windows XP)
aufhàngt, obwohl die angezeigte Signalstàrke "sehr gut", oder
"hervorragend" war. Ich kann das auch provozieren, indem ich durch
Vergrößerung der Distanz des Notebooks vom Router eine Außerreichweite
herstelle. Auch dann erscheint im Taskmanager: Drahtlose Netzwerke
Status: "wird ausgeführt" und ich kann den Netzwerksuchvorgang nicht
mehr abbrechen, auch dann nicht, wenn ich die Funkentfernung wieder
verkürze. Ich muß dann den PC sehr unkonventionell hart ausschalten.
Kann mir jemand sagen, was ich tun kann um wenigstens den PC
ordnungsgemàß herunterzufahren.
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus und Gruß
Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
03/10/2007 - 13:41 | Warnen spam
Hallo Hans!

schrieb:

Mit einem Realname gibt's meist mehr Antworten.

wir haben das von Alice gelieferte DSL-Modem "Sphairon" mit dem Router
DI-524 ergànzt und haben nun eine an sich gut funktionierende
Internetverbindung über WLAN. Die WLAN-Status-Anzeige schwankt je nach
Position des Notebooks von 54 MBit/s bis 4 MBit/s und auch die
Signalstàrke schwankt entsprechend.
Leider kommt es sporadisch immer wieder vor, daß plötzlich die WLAN-
Verbindung abbricht und sich sogleich der PC (unter Windows XP)
aufhàngt, obwohl die angezeigte Signalstàrke "sehr gut", oder
"hervorragend" war. Ich kann das auch provozieren, indem ich durch
Vergrößerung der Distanz des Notebooks vom Router eine Außerreichweite
herstelle. Auch dann erscheint im Taskmanager: Drahtlose Netzwerke
Status: "wird ausgeführt" und ich kann den Netzwerksuchvorgang nicht
mehr abbrechen, auch dann nicht, wenn ich die Funkentfernung wieder
verkürze. Ich muß dann den PC sehr unkonventionell hart ausschalten.
Kann mir jemand sagen, was ich tun kann um wenigstens den PC
ordnungsgemàß herunterzufahren.



Ich kenne das Problem von den AVM-WLAN-Sticks her, allerdings nur bei
schlechter Verbindung (3/5 Balken abwaerts) und/oder Erwaermung z. B.
durch direkte Sonneneinstrahlung. Die einzige Loesung ist, die
AVM-WLAM-Stick zu entsorgen und einen vernuenftigen USB-Stick (oder eine
andere WLAN-Adapter-Loesung) zu verwenden.

Ploetzliche Verbindungsabbrueche aber ohne dass der Rechner haengt kenne
ich von Intel-WLAN-Chips her. Zumindest die aelteren haben die
Sendeleistung zu sehr heruntergeregelt, sodass eben das passiert. Man
kann diese automatische Regelung aber abschalten und einen festen Wert
einstellen.

Bastian Lutz

PS: Falls dir die Antwort nicht passt, koennte es daran liegen, dass du
wichtige Angaben vergessen hast.

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen