PCI-X Mainboard für Audioworkstation

14/11/2009 - 23:13 von D. Schramm | Report spam
Hallo,

ich suche ein Mainboard mit mindestens 3 PCI-X 64 Bit/133Mhz Steckplàtzen.

Ich habe im Internet gesucht und auch Modelle gefunden, aber
festgestellt, daß es sich bei solchen Systemen offenbar zumeist um
Serversysteme handelt, womit ich mich nicht besonders gut auskenne;
insbesondere was die Zusammenstellung der restlichen Hardware angeht,
zumal die Angaben zur Leistung der PCI-Steckplàtze nicht immer angegeben
sind.

Das System soll als Audioworkstation mit etwas àlteren (daher die
PCI-X-Steckplàtze) ProTools-Karten (2 Stück) eingesetzt werden und
sollte mindestens 4GB RAM haben.

Das wichtigste ist, wie oben bereits geschrieben, die Anzahl der
PCI-X-Steckplàtze; zur Not würden auch 2 ausreichen.

Bei den gefundenen Mainboard-Modellen sind auch die Angaben zu den CPUs
manchmal verwirrend: Einige scheinen nur mit XEON-Prozessoren zu laufen,
andere kann man auch mit den sehr viel günstigeren Core 2 Quad-CPUs
bestücken.

Aber wie sàhe die restliche Hardware aus (RAM, CPU, Festplatte)? Könnt
ihr mir da vielleicht ein bißchen bei der Zusammenstellung helfen?

Ich habe noch eine Windows XP SP2-Lizenz. Kann man Windows XP auf so
einem Rechner problemlos installieren?

Und als letzte Frage: Muß man mit làngeren Lieferzeiten rechnen, da es
sich ja offensichtlich um hochpreisigere Hardware handelt?

Ich habe mal ein Beispielsystem zusammengestellt. Aber ich weiß nicht,
ob die Hardware so zusammenspielt und leider ist auch die Lieferzeit des
Mainboards zu lang (war mit 2 Wochen angegeben):

- Supermicro Mainboard 771 I-5000P X7DBE-X
- 1x 4GB ECC DDR667 RAM Kingston ValueRAM
- 2x 500GB SATA-Festplatte
- Intel Core 2 Quad Prozessor Q8400

Danke im voraus,

Dennis Schramm
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Dürrhauer
15/11/2009 - 10:06 | Warnen spam
On the seventh day, D. Schramm wrote:

Hallo,

ich suche ein Mainboard mit mindestens 3 PCI-X 64 Bit/133Mhz Steckplàtzen.



intel? Nun gut, da gibt es wenigstens mehr als eines für AM2+... ;-)

Ich habe im Internet gesucht und auch Modelle gefunden, aber
festgestellt, daß es sich bei solchen Systemen offenbar zumeist um
Serversysteme handelt,



PCI-X in Workstations ist mittlerweile praktisch legacy. Man kann davon
ausgehen, dass es keine Zukunft mehr hat.

womit ich mich nicht besonders gut auskenne;
insbesondere was die Zusammenstellung der restlichen Hardware angeht,
zumal die Angaben zur Leistung der PCI-Steckplàtze nicht immer angegeben
sind.



PCI-X hat IIRC 100MHz, einzelne Slots können je nach Anbindung auch 133MHz
(wobei ich denke, dass 100MHz 64bit für Audiohardware leistungsfàhig genug
sein sollte). WIMNI haben 133MHz Slots eine grüne Fàrbung (ob das normiert
ist weiß ich nicht).

Das System soll als Audioworkstation mit etwas àlteren (daher die
PCI-X-Steckplàtze) ProTools-Karten (2 Stück) eingesetzt werden und
sollte mindestens 4GB RAM haben.



gebrauchte Hardware ist nichts für Dich? Bist Du sicher, dass die Boards
PCI-X haben und nicht etwa PCI-64? Wie dem auch sei, Du solltest mal
horchen, ob jemand Erfahrungswerte mit einer bestimmten Konstellation hat -
je teurer die Teile werden, desto weniger gut ist der Support auf
Mainstreamhardware (womit ich nicht gesagt haben möchte, dass die im OP
oder hier genannte HW mainstream wàre ;-) ). Vielleicht ist eine àltere
Workstation mit (DP-) Sockel 604 was für Dich?

Das wichtigste ist, wie oben bereits geschrieben, die Anzahl der
PCI-X-Steckplàtze; zur Not würden auch 2 ausreichen.



Supermicro PDSME+
http://geizhals.at/deutschland/a394772.html

Bei den gefundenen Mainboard-Modellen sind auch die Angaben zu den CPUs
manchmal verwirrend: Einige scheinen nur mit XEON-Prozessoren zu laufen,
andere kann man auch mit den sehr viel günstigeren Core 2 Quad-CPUs
bestücken.



Im Wesentlichen hàngt es erstmal vom Sockel ab, was Du physisch reinstecken
kannst. Erst danach brauchst Du Gedanken an BIOS-Support verschwenden (der
ist nicht einmal garantiert...)

Aber wie sàhe die restliche Hardware aus (RAM, CPU, Festplatte)? Könnt
ihr mir da vielleicht ein bißchen bei der Zusammenstellung helfen?



kannst Du spezifizieren, welche Leistung das Teil haben muss?
Nàherungsweise z.B. wieviele Streams in welcher Qualitàt Du gleichzeitig
aufnehmen/bearbeiten können möchtest und ob nebenbei noch etwas anderes
làuft?

Ich habe noch eine Windows XP SP2-Lizenz. Kann man Windows XP auf so
einem Rechner problemlos installieren?



Das kommt drauf an ;-)

Und als letzte Frage: Muß man mit làngeren Lieferzeiten rechnen, da es
sich ja offensichtlich um hochpreisigere Hardware handelt?



Meine Erfahrung ist, dass in den ganzen Bestellsystemen industrieweit
gelogen und betrogen wird. Sofortige Verfügbarkeit existiert nur im
Mainstream und auch dort eher zufàllig. Mir sind bei den letzten zwei
Bestellungen von immerhin >1k Euro sowas von die Hutschnüre hochgegangen...
Ich rege mich schon wieder auf, dazu nur mehr auf Anfrage.

Ich habe mal ein Beispielsystem zusammengestellt. Aber ich weiß nicht,
ob die Hardware so zusammenspielt und leider ist auch die Lieferzeit des
Mainboards zu lang (war mit 2 Wochen angegeben):

- Supermicro Mainboard 771 I-5000P X7DBE-X
- 1x 4GB ECC DDR667 RAM Kingston ValueRAM
- 2x 500GB SATA-Festplatte
- Intel Core 2 Quad Prozessor Q8400



das geht überhaupt nicht, da die CPU physisch nicht in den Sockel passt.
Schau Dir mal mein obiges Beispielboard an, das passt zu der CPU Q8400. Es
gibt auch Xeon-CPUs für Sockel 775, die kaum mehr kosten und die sehr gut
supportet werden (=schnellerer Austausch). Dies allerdings von mir nur als
in Foren aufgeschnapptes Gerücht, ich musste es für meinen L3360 noch nicht
nutzen. Zu beachten gilt, dass die integrierte Grafik keine (kaum? Ich habe
XGI Z7) 3D-Beschleunigung kann, 2D geht aber.

Beim Speicher würde ich PC800 DDR2 ECC nehmen. Kostet sogut wie keinen
Aufpreis (bzw. ist günstiger als DDR667). Speicherpreise sind IIRC màchtig
angezogen.

Für eine gebrauchte Maschine, die Deine Anforderungen erfüllt (z.B. HP
xw8000 oder auch noch xw8200), sollten nicht mehr als 250 Euro fàllig sein.
ebay Artikelnummer: 290358975630

mit freundlichen Grüßen/with kind regards
Christian Dürrhauer

In /dev/null no one can hear you scream

Ähnliche fragen