Forums Neueste Beiträge
 

PDF in Einzeldateien splitten/teilen

17/11/2009 - 00:50 von usenet | Report spam
Hallo,

ein Kunde möchte PDFs für den geschàtzten Druckdienstleister in
Einzeldateien teilen, pro Seite eine Datei, der (Dienstleister) will das
so und ist nicht abzubringen. Das 'warum' verstehe ich nicht, aber ich
habe von der Materie auch wenig Ahnung.

Nun fand ich dafür
<http://www.cs.cmu.edu/~benhdj/Mac/unix.html#splitPDF>, das aber mit
10.6 nicht mehr funktioniert, da CGPDFDocumentGetMediaBox 'obsolet' ist.

Selbst wenn nicht: Wird das nur zerhackt oder auch einmal durch den
PDF-Wolf von MOSX gedreht und mir gehen die Transparenzen und das 'ganze
Zeug' kaputt?

Oder kennt jemand funktionierende Lösungen? Ich habe im Gruppenarchiv
gegurgelt, aber der Gurgler ist gebrochen und findet entweder nix oder
trotz Einschrànkung auf group:de.comp.sys.mac.* auch FAZ-Artikel ...

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
17/11/2009 - 08:34 | Warnen spam
Goetz Hoffart schrieb am 16.11.2009 in <news:1j9avg9.l9sijliqfwkzN%
ein Kunde möchte PDFs für den geschàtzten Druckdienstleister in
Einzeldateien teilen, pro Seite eine Datei, der (Dienstleister) will
das so und ist nicht abzubringen. Das 'warum' verstehe ich nicht, aber
ich habe von der Materie auch wenig Ahnung.



Kein Grund zur Beunruhigung. Druckdienstleister ticken halt manchmal so ;-)

Nun fand ich dafür
<http://www.cs.cmu.edu/~benhdj/Mac/unix.html#splitPDF>, das aber mit
10.6 nicht mehr funktioniert, da CGPDFDocumentGetMediaBox 'obsolet'
ist.

Selbst wenn nicht: Wird das nur zerhackt oder auch einmal durch den
PDF-Wolf von MOSX gedreht und mir gehen die Transparenzen und das
'ganze Zeug' kaputt?



Wer kann das schon sagen außer der, der es nach jedem Nachkomma-
stellenupdate von MacOS X jedes mal wieder erneut ausprobiert und
akribisch testet? Alle CoreGraphics nutzenden Lösungen "kranken" daran,
daß Bugs/Features unter der Haube sich 1:1 bzgl. ihrer Funktionalitàt
auswirken.

Oder kennt jemand funktionierende Lösungen?



Acrobat Professional. Punkt.

Seitenextraktion làßt sich dort bspw. per JavaScript automatisieren. Und
Du brauchst es eh wegen der eingebauten Preflight-Funktion, um die
gesplitteten Seiten anschl. prüfen zu lassen.

Und ich würde ehrlich gesagt einem solchen Druckdienstleister auch
keinesfalls Wald-und-Wiesen-PDF zuschicken sondern peinlichst drauf
achten, allenfalls PDF/X-1a abzuliefern (d.h. mit bereits verflachten
Transparenzen und ohne die Möglichkeiten, daß beim Colormanagement beim
Dienstleister noch was schiefgehen kann) --> Acrobat Pro.

Wenn Du auf Blindflug stehst, kannst Du noch pdftk ausprobieren. Bzw.
erstmal diesbzgl. googlen...

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen