Forums Neueste Beiträge
 

PDF Erstellung ohne jeden Dialog

03/02/2011 - 21:59 von Wolfgang Badura | Report spam
Hallo liebe Word-Spezialisten!

Gibt es einen PDF-Drucker der beim Drucken angesprochen werden
kann ohne daß es zu Rückfragen und zu Dialogfenstern kommt?

Ein Ausdruck soll so funktionieren, daß ich mittels Schaltflàche den
Druck starte, ohne daß mich ein Drucker nach den Éinstellungen fragt.
Diese möchte ich dem Drucker schon vor Druckstart gleichsam als Parameter
mitgeben.

Die ausqualifizierte Bezeichnung der PDF-Datei ist natürlich auch vorher
schon festgelegt.
Ein weiteres Kriterium ist, daß das als eingeschrànkter User auch
funktionieren soll.

Zur Zeit verwende ich PDFCreator, doch der druckt überhaupt erst,
wenn man sich als gewöhnlicher User abmeldet und als Admin wieder anmeldet.
Und dann poppen noch unzàhlige Dialoge auf.

Geht so etwas ev. mit dem Original von Adobe?
Hàtte ich nàmlich, doch keine Ahnung wie das mit der Parametrierung geht.

Vielleicht kann mir jemand weiterführende Informationen geben.

Danke schon einmal im Voraus.

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Moch
03/02/2011 - 23:36 | Warnen spam
Hallo Wolfgang,

Wolfgang Badura wrote:

Gibt es einen PDF-Drucker der beim Drucken angesprochen
werden kann ohne daß es zu Rückfragen und zu
Dialogfenstern kommt?
[...]



Wenn es Word-fokussiert sein darf:
http://www.transcom.de/transcom/de/...-maker.htm

Vorteil ist u. a. auch, dass z. B. Querverweise & Co.
auch im pdf-Dokument anklickbar sind.

Zur Zeit verwende ich PDFCreator, doch der druckt
überhaupt erst, wenn man sich als gewöhnlicher User
abmeldet und als Admin wieder anmeldet. Und dann
poppen noch unzàhlige Dialoge auf.



Ich verwende auch den PDFCreator und kann weder
bestaetigen, dass unzaehlige Dialoge aufpoppen noch
kann ich bestaetigen, dass man Admin-Rechte braucht.

Schau mal in die Optionen, die der PDFCreator so
anbietet.

BTW: Oben genannter T-Maker benoetigt den PDFCreator,
ein anderes Tool dieser Art oder Ghostscript "solo"
(was aber IMHO kein Problem ist, da T-Maker ja
wordzentrisch ist.

HTH
Ingo

Ähnliche fragen