Pegelbegrenzung für Kopfhörer

14/08/2015 - 22:37 von Rico Heil | Report spam
Hallo beisammen,

eigentlich war ich ja auf der Suche nach einem kindgerechten Kopfhörer,
mit dem Sohnemann (3 Jahre) ohne Gefahr für sein Gehör den TipToi-Stift
(oder auch Ting) benutzen kann.

Meine Recherchen zeigten aber leider, dass es wohl derzeit nur Kopfhörer
mit Vorwiderstànden auf dem Markt gibt, die den Pegel nicht sehr
zuverlàssig begrenzen, dafür aber die Tonqualitàt deutlich
verschlechtern (insbes. bei Sprache).

Vielleicht wàre es ja sinnvoll, einfach einen kleinen aktiven
Pegelbegrenzer selbst zu löten und vor den Kopfhörer zu stecken.
Hat jemand hierfür die passende Schaltung parat?

Selbst gefunden habe ich das hier:
https://www.irt.de/webarchiv/showdo...I3BkZg=Das enthàlt schöne Prinzipschaltbilder, aber leider keine genauen
Bautelbezeichnungen und Auslegungen.
Und eigentlich wollte ich nur mal schnell basteln und kein
Entwicklungsprojekt daraus machen...

Vielen Dank im Voraus für alle hilfreichen Tipps!

Rico
 

Lesen sie die antworten

#1 Manuel Reimer
15/08/2015 - 11:00 | Warnen spam
On 08/14/2015 10:37 PM, Rico Heil wrote:
eigentlich war ich ja auf der Suche nach einem kindgerechten Kopfhörer,
mit dem Sohnemann (3 Jahre) ohne Gefahr für sein Gehör den TipToi-Stift
(oder auch Ting) benutzen kann.



Wenn das Ding keine Lautstàrkeregelung hat, dann unterstelle ich einfach
mal, dass am vorhandenen Kopfhörerausgang keine gefàhrlichen Pegel
rauskommen. Selbst mit Lautstàrkeregler würde ich sowas als
selbstverstàndlich annehmen.

Meine Recherchen zeigten aber leider, dass es wohl derzeit nur Kopfhörer
mit Vorwiderstànden auf dem Markt gibt, die den Pegel nicht sehr
zuverlàssig begrenzen, dafür aber die Tonqualitàt deutlich
verschlechtern (insbes. bei Sprache).



Kinderspielzeug (TipToi) und Tonqualitàt?

Meine Empfehlung:
http://www.amazon.de/dp/B0000DIX95/

Ich hatte also Kind auch so ein (àhnliches) Teil um mobil Musik zu
hören. Das reicht für den Anfang aus und Sprache (damals Hörspiele)
werden auch klar genug wiedergegeben. Die meisten Headsets für Telefone
sind auch nicht besser und vom Aufbau her àhnlich.

Anders als bei Ohrstöpseln hört der Papa zudem gleich ob's zu laut ist.
Erziehung ist hier besser als technische Maßnahmen. Irgendwann wird mit
Ohrstöpseln am Smartphone Musik gehört und da schadet es nicht wenn
schon als Kleinkind gelernt wurde, dass zu laute Musik auf Dauer das
Gehör schàdigt.

Gruß

Manuel

Ähnliche fragen