Peltier-Element mit Impulsbreitensteuerung?

08/09/2011 - 14:06 von Edzard Egberts | Report spam
Ich habe hier ein paar analoge Schaltungen für Temperaturregelung
(Kühlung/Heizung) vor die Nase gehalten bekommen und soll für unsere
Thermobox auch sowas machen. Die Schaltungen verwenden alle eine
Linearregelung, was mir etwas dümmlich vorkommt, weil es bei Kühlung
deutlich die Abwàrme erhöht (vom Wirkungsgrad ganz zu schweigen).

Statt die Regelung analog mit Leistungsverstàrkern und dickem Kühlkörper
hinzufummeln, denke ich an einen Controller mit Temperatursensor an A/D
oder I²C und zwei Komplementàr-FET-Stufen mit Impulsbreitensteuerung.

Weiß hier jemand, ob es da bei Peltier-Elementen irgendwelche
Einschrànkungen gibt, oder kann ich mit denen herumpiepen, wie es mir
gerade einfàllt?

Besonders hochfrequent muss das ja sowieso nicht sein, aber das sollte
schon in Richtung Regelung und nicht grober Ein-/Aus-Taktung gehen, so
dass ich schon mit etwas im 100-Herz-Bereich rechne.
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
08/09/2011 - 14:13 | Warnen spam
Am 08.09.2011 14:06, schrieb Edzard Egberts:

Weiß hier jemand, ob es da bei Peltier-Elementen irgendwelche
Einschrànkungen gibt, oder kann ich mit denen herumpiepen, wie es mir
gerade einfàllt?



Der Wechselanteil heizt das Peltierelement, bewirkt aber keinen
Wàrmetransport. Deshalb verwendet man da keine nackte PWM, sondern einen
richtigen Schaltregler, mit Speicherdrossel halt.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen