Performance

21/07/2008 - 12:56 von Mattes Hamann | Report spam
Hallo NGler,

wir haben da ein Problem mit der Performance.
Seit kurzer Zeit làuft eine Anwendung, die mit einem SQL Server 2005
verbunden ist, nicht mehr zufriedenstellend. Das seltsame ist, dass der
Server (làuft nur für den SQL-Server) nicht ausgelastet ist. Es werden
lediglich 10-30% der CPU und àhnlich wenig vom Arbeitsspeicher benutzt. Kann
man das so konfigurieren, dass der SQL-Server immer die maximalen Ressourcen
nutzen kann und dann auch wirklich nutzt?

Access 2003 über ODBC zum SQL Server 2005

Vielen Dank für eure Tips
Mattes
 

Lesen sie die antworten

#1 Christa Kurschat
21/07/2008 - 13:16 | Warnen spam
Hallo Mattes,

"Mattes Hamann" schrieb im
Newsbeitrag news:
Hallo NGler,

wir haben da ein Problem mit der Performance.
Seit kurzer Zeit làuft eine Anwendung, die mit einem SQL Server 2005
verbunden ist, nicht mehr zufriedenstellend. Das seltsame ist, dass der
Server (làuft nur für den SQL-Server) nicht ausgelastet ist. Es werden
lediglich 10-30% der CPU und àhnlich wenig vom Arbeitsspeicher benutzt.
Kann
man das so konfigurieren, dass der SQL-Server immer die maximalen
Ressourcen
nutzen kann und dann auch wirklich nutzt?




Das tut er sowieso.

Wenn eine Abfrage plötzlich lange braucht, der Server anscheinend aber nicht
viel tut, liegt das meist an den Plattenzugriffen. Ev. ist dir Tabelle auch
defragmentiert oder die Statistiken passen nicht mehr.
Hast Du schon mal DBCC Showcontig ausgeführt?

Gruß
Christa
Access-FAQ: http://www.donkarl.com
SQL-Server-FAQ: www.sqlfaq.de
InsideSql: www.insidesql.org

Ähnliche fragen