Performanceprobleme bei SQL Abfragen

10/12/2007 - 22:18 von Andreas Lammert | Report spam
Hallo!

Ich habe beim Windows 2003 Server folgendes Problem:
Auf dem Server làuft eine Datenbankanwendung programmiert in VFP 9. Die
Clients sind entweder WindowsXP (7 Clients) oder Vista (2 Clients). Frage
ich nun vom Client aus Daten aus der Datenbank mittels SQL Abfrage aus, so
habe ich folgendes Phànomen:

1. Wenn der Server neu gestartet wurde, làuft die Abfrage sehr schnell (ca.
4 Sekunden, über das Netzwerk werden ca. 17 MB Daten übertragen)

2. Làuft der Server lànger als eine halbe Stunde, so dauert die Abfrage ca.
1 Minute und es werden bis zu 700 MB Daten übertragen

3. Kopiere ich die Datenbank auf einen anderen 2003 Server der schon làngere
Zeit làuft, so habe ich auch das unter "2." beschriebene Verhalten.

4. Kopiere ich die Datenbank auf einen XP Rechner und verwende den als
"Server", so habe ich das unter "1. " beschriebene Verhalten.

An der Abfrage hat sich aber nichts geàndert. Die Datenbank welche abgefragt
wird, hat eine Größe von ca. 30 MB.


Was macht der 2003 Server denn da??? Warum übermittelt er immer so große
Datenmengen??


Danke für euere Hilfe im Voraus

Andreas Lammert
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Doschke
16/12/2007 - 10:28 | Warnen spam
2. Làuft der Server lànger als eine halbe Stunde, so dauert die Abfrage
ca.
1 Minute und es werden bis zu 700 MB Daten übertragen

Was macht der 2003 Server denn da??? Warum übermittelt er immer so große
Datenmengen??



Über Win2003 hört man öfter mal die
Geschichte, die auch im Fall des Beitrags
"Langsam im Netz" bei news://dfpug.25.VFP_8
beschreiben wird.

Wo der 1. User wegen Opportunistic Locking
schnelleren Datenzugriff hat als üblich, was aber
den Datenzugriff für weitere verlangsamt.

Wenn Du schon rauskriegst, daß 700MB
über das Netz gehen, dann hast Du das evtl.
über einen Netzwerksniffer herausgefunden.
Darüber ließe sich doch bestimmt noch genaueres
Ermitteln, was da genau über das Netz hin und
her làuft.

Tschüß, Olaf.

Ähnliche fragen