Personalaustritt

19/10/2009 - 23:24 von Peter Beck | Report spam
Hallo Leute,

eigentlich moechte ich nur mal so hoeren,
wie ihr das bei Mitarbeiter-Austritten macht.

Uns schwebt folgende Idee vor:

- Out Of Office Message
(Mitarbeiter ausgetreten, Weiterleitung fuer 1 Monat,
danach wird Account endgueltig geloescht)
- Passwort resetten (damit zb. Webmail nicht mehr nutzbar ist)
- Account expiries at (in einem Monat)
- nach ca. einem Monat Account dann endgueltig loeschen

Klingt doch eigentlich ganz plausibel,nicht ?

Viele Gruesse aus der Schweiz
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Karsten Berghaus
21/10/2009 - 11:13 | Warnen spam
On Mon, 19 Oct 2009 23:24:04 +0200, Peter Beck
wrote:

Hallo Leute,

eigentlich moechte ich nur mal so hoeren,
wie ihr das bei Mitarbeiter-Austritten macht.



Das dürfte wohl sehr individuell geregelt sein.

Uns schwebt folgende Idee vor:

- Out Of Office Message
(Mitarbeiter ausgetreten, Weiterleitung fuer 1 Monat,



Da fàngt es schon an mit der Weiterleitung.
Was sagt denn das Datenschutzgesetz in der Schweiz?
Gibt es ggfs. eine BV oder andere schriftliche Vereinbarung?
Hat der ausgeschiedene MA zugestimmt, dass emails an ihn weitergeleitet
werden?

danach wird Account endgueltig geloescht)
- Passwort resetten (damit zb. Webmail nicht mehr nutzbar ist)
- Account expiries at (in einem Monat)
- nach ca. einem Monat Account dann endgueltig loeschen

Klingt doch eigentlich ganz plausibel,nicht ?



Ich kann Dir mal ein Beispiel sagen, wie es bei einem alten AG lief:
Wenn der MA schriftlich genehmigt hatte, dass jemand anderes Zugriff auf
sein Postfach haben darf und emails weitergeleitet werden, dann wurde
das für einen Übergangszeitraum gemacht (6 Monate). Danach wurde die
email-Adresse inkl. account gelöscht. Archiviert wurden alle Daten die
man aus gesetzlichen Gründen archivieren muss, ein Zugriff war
allerdings nur möglich, wenn z.B. bei der Steuerprüfung verlangt, und
dann nur unter Zustimmung und Beisein des Datenschutzbeauftragten.

Wenn es keine Genehmigung des MA gab, dann war das Postfach inkl. aller
Daten gesperrt (Archivierung siehe oben) und der account wurde gelöscht.

In Kurzform: Datenschutz, Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung & Co.
geben Dir vor was überhaupt möglich ist.

HTH

Karsten
Netzwerksicherheits-Legende Nr. 264:
Firewalls schützen vor Viren, Trojanern, Kettenbriefen und Tauben-
scheiße auf dem Autodach. (Martin Schmitt, de.org.ccc, 30.5.1999)

Ähnliche fragen