Philbrick K2-W Ersatz gesucht

06/07/2015 - 11:59 von Ole Jansen | Report spam
Moin,

Das oben genannte Teil ist ein röhrenbasierter
Operationsverstàrker mit zwei gematchten Doppeltrioden.
Er wird in einer Messanordnung als Spannungsfolger betrieben.
Eingang sind "echte" +-50V. Der Eingangswiderstand liegt jenseite
von ein paar TOhm. Überlastungen/EMV kratzen das Ding anscheinend
auch nicht.

Gesucht ist also ein Operationsverstàrker/Spannungsfolger mit
sehr hohem Eingangswiderstand für 50V. Spannungsteiler am Eingang
sind unerwünscht.

(Wie) baut man so etwas heutzutage mit Halbleitern? Oder wird das auch
heute noch mit Röhren verkauft?
(Ich meine jetzt nicht antiquarisch oder NOS)

Viele Grüße,

O.J.
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
06/07/2015 - 12:05 | Warnen spam
Am 06.07.2015 um 11:59 schrieb Ole Jansen:

Das oben genannte Teil ist ein röhrenbasierter
Operationsverstàrker mit zwei gematchten Doppeltrioden.
Er wird in einer Messanordnung als Spannungsfolger betrieben.
Eingang sind "echte" +-50V. Der Eingangswiderstand liegt jenseite
von ein paar TOhm. Überlastungen/EMV kratzen das Ding anscheinend
auch nicht.

Gesucht ist also ein Operationsverstàrker/Spannungsfolger mit
sehr hohem Eingangswiderstand für 50V. Spannungsteiler am Eingang
sind unerwünscht.



Hallo,

da würde ich zunàchst mal bei apex vorbeischauen:

https://www.apexanalog.com/products...mplifiers/

Eine google-Recherche gibt auch was her:

https://www.google.de/search?q=high+voltage+opamp


Bernd Mayer

Ähnliche fragen