Phone-Backup über die Android debugging bridge (adb)

03/02/2014 - 23:40 von Michael Strauß | Report spam
Hallo allerseits!

Hat schon jemand das Paket 'android-tools-adb' aus 'wheezy-backports' zum
laufen bekommen und mit dem Befehl:

adb backup –all –f backup1.ab

Ein Backup seines Android-Smartphones erstellt?

Ich habe das mit meinem Galaxy-Nexus (mit Android Jelly Bean [4.3]) probiert.
Allein -- Es funktioniert nicht, da ein leeres Backup / Backup ohne Daten
erstellt wird.

Auf dem Handy sind natürlich die Entwickler-Optionen freigeschaltet und dort
USB-Debugging aktiviert und nach einmaliger Authentifizierung des Rechners
auch nach dem Anschließen des USB-Ports auch aktiv.

Nach dem Anschließen an den USB-Port und ausführen des obigen Befehls, wird
die Meldung

Now unlock your device and confirm the backup operation.

ausgegeben. Nachdem ich die Sicherung auf dem Handy mit "Meine Daten sichern"
bestàtigt habe, ist das Backup auch gleich ohne weitere Meldung beendet. Die
Datei backup1.ab ist dann 41 Byts lang und hat folgenden Inhalt:

ANDROID BACKUP
1
1
none
<weitere 19 Byte Binàrdaten, die hier aus Datenschutzgründen fehlen>

Debug-Output durch setzen der Environment-Variable ADB_TRACE durch den Befehl

export ADB_TRACE=all

bringt nur zur Tage, dass nach der Bestàtigung 0 Bytes eingelesen werden. Was
dann zum Abbruch führt:

Now unlock your device and confirm the backup operation.
/tmp/buildd/android-tools-4.2.2+git20130529/core/adb/commandline.c::copy_to_file():copy_to_file(4 -> 3)
/tmp/buildd/android-tools-4.2.2+git20130529/core/adb/commandline.c::copy_to_file():copy_to_file() : read 0 bytes; exiting
/tmp/buildd/android-tools-4.2.2+git20130529/core/adb/commandline.c::copy_to_file():copy_to_file() finished after 41 bytes

Kann mir hier jemand helfen?

Mit freundlichen Grüßen,
Michael Strauß



Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: http://lists.debian.org/20140203231646.19b2557d@merkur.home.mszet.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Timo Haumann
09/02/2014 - 10:50 | Warnen spam
Hallo Michael,

ich selbst habe das noch nicht versucht, aber auf
https://android.stackexchange.com/q...-adb#28888
wird empfohlen, mit adb pull ein Backup zu machen:

./adb shell ls -l -a | grep '^[^l]' | sed -e 's/^d.* \([^ ]*\)$/mkdir
sav\/\1; .\/adb pull \/\1 sav\/\1/' -e 's/-.* \([^ ]*\)$/.\/adb pull
\/\1 sav\/\1/' | /bin/bash

On 03.02.2014 23:16, Michael Strauß wrote:
Hat schon jemand das Paket 'android-tools-adb' aus 'wheezy-backports' zum
laufen bekommen und mit dem Befehl:

adb backup –all –f backup1.ab

Ein Backup seines Android-Smartphones erstellt?




Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: http://lists.debian.org/

Ähnliche fragen