Phototransistor

17/03/2008 - 23:16 von gUnther nanonüm | Report spam
Hi,
gibts einen billigen, diskreten Phototransistor oder eine Photodiode,
die so 25mA "unterbrechen", also bei Licht sperren? Gedacht, LEDs bei
Bedarf einzuschalten, und zwar jede LED einzeln, direkt am Ort, da ist
kein Platz für Fisematenten.

mfg,
gUnther
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Carstens
18/03/2008 - 00:30 | Warnen spam
Moin gUnther!

gUnther nanonüm schrieb:
Hi,
gibts einen billigen, diskreten Phototransistor oder eine Photodiode,
die so 25mA "unterbrechen", also bei Licht sperren?



Ich sag mal so a priori: Nein. Weil -schalten tun die sowieso nicht.
Und bei Licht ab- schon garnicht, sondern eher ein-. Du könntest
versuchen, deiner LED parallel den Strom wegzulutschen, aber das ist
auch ein sehr analoges Unterfangen. Wenn du zwischen 'Bauscheinwerfer
eingeschaltet' und 'finstere Winternacht in Nordschleswig'
unterscheiden willst, dann könnte das so gehen.

Gedacht, LEDs bei Bedarf einzuschalten, und zwar jede LED einzeln, direkt am Ort, da ist
kein Platz für Fisematenten.



Nuja. Die Bauelemente sind heutzutage ja schon sehr klein, wenn man
zusàtzlich zum Phototransistor noch einen weiteren ohne Photo und ein
wenig Hühnerfutter spendiert, dann könnte das gehen. So ganz ohne dies
glaube(tm) ich nicht.

IdS,
Jens

P.S.: Man könnte eine Schaltung entwerfen, die die LED gelegentlich
abschaltet, um sie als Photoelement zu missbrauchen und damit die
Beleuchtungsstàrke zu messen. Wenn es hell genug ist, dann wird die
LED nicht wieder eingeschaltet, sondern weiter gemessen, bis es dunkel
genug ist. Wenn es dunkel ist, wird die LED eingeschaltet und dann
gelegentlich zum Messen wieder abgeschaltet. So baut man z.B.
Störsender, nur andersrum. Die ganze Schaltung hàtte in einem 4poligem
BGA-Gehàuse zwischen den Anschlussdràhten deiner LED Platz. Aber
offenbar gibt es keinen Massenmarkt für sowas ;-)

Ähnliche fragen