Photovoltaik-Anlage in Kolumbien, Bemessung

21/01/2016 - 03:02 von michaelmueller456 | Report spam
Hallo,

ich lebe in Kolumbien, 12 Stunden Sonne tàglich (mit wenigen Ausnahmen), keine Jahreszeiten, wegen der Äquatornàhe. Gefühlsmàßig würde ich die Intensitàt der Sonne mit dem deutschen Sommer vergleichen, aber halt das ganze Jahr über gleichbleibend.

Pro Jahr verbrauchen wir 3000 kWh. Ich kann hier Solarpanele zu 120 Watt für etwa 100 EUR bekommen, aber mir ist nicht klar, wieviele ich brauche, um den gesamten Verbrauch zu 100% abzudecken.

Das selbe gilt für die Anzahl und Kapazitàt der Batterien. Von den Batterien muss der Strom dann von 12V auf 110V umgewandelt werden. Ein Spannungswandler bis 2500 Watt (Spitze 5000 Watt) ist vorhanden, aber dabei geht ja auch Energie verloren.

Ich habe lange im Internet nach Photovoltaik-Rechnern gesucht, aber nichts Brauchbares gefunden, alles Werbung.

Kann mir jemand von Euch erklàren, wie die Kalkulation des Bedarfs funktioniert? Hier in Kolumbien hat niemand Ahnung davon (obwohl Photovoltaik die ideale Energiequelle wàre).

Bin für jede Hilfe dankbar.


Viele Grüße
Micha
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Einzel
21/01/2016 - 08:52 | Warnen spam
Am 21.01.2016 um 03:02 schrieb :
...
Pro Jahr verbrauchen wir 3000 kWh. Ich kann hier Solarpanele zu 120
Watt für etwa 100 EUR bekommen, aber mir ist nicht klar, wieviele ich
brauche, um den gesamten Verbrauch zu 100% abzudecken.



Unter der Annahme "Intensitàt der Sonne... das ganze Jahr über
gleichbleibend." schàtze ich, dass du für die Abschàtzung noch sagen
müsstest, ob das ein Inselbetrieb sein soll. D.h. autark oder nicht.

Wenn autark: Maximallast und maximale elektrische Arbeit innerhalb 24h?

Für die Akkus: wie lange sollen die puffern können?

Thomas

Ähnliche fragen