Phys.org Artikel: Why is space three-dimensional?

13/05/2016 - 10:11 von Dr. Andreas J. Bittner | Report spam
Hallo,

dunkel kann ich mich noch an die Thermodynamikvorlesungen in der
Physikalischen Chemie erinnern, mir selbst habe ich auch schon die Frage
gestellt, warum unser Raum 3(+1)-dimensional ist bzw. wie man das
nachweisen könnte. In dem Artikel wird beschrieben, daß es "so sein
muß", wenn man die Freie Energie als Druck auf den Raum wirkend sich
vorstellt.

Vielleicht blöd gefragt, aber warum sollte 1 m^3 mit Energiemenge 1
einen anderen Druck haben/erzeugen als 1 m^3 mit 1000 (in willkürlichen,
passenden Einheiten)? In einem Laserlichtstrahl ist die Energiedichte
sicher auch wesentlich höher als im "Strahl" meiner Kerze auf dem Tisch.

Ich denke mir jetzt Materie weg, daß der Druck bei V = const. eines
Gases steigt, ist mir schon klar.

<http://phys.org/news/2016-05-space-...l.html>

Viele Grüße
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 ‎Horrible Bosses 2
13/05/2016 - 10:14 | Warnen spam
Am Freitag, 13. Mai 2016 12:11:32 UTC+2 schrieb Andreas J. Bittner:
Hallo,

dunkel kann ich mich noch an die Thermodynamikvorlesungen in der
Physikalischen Chemie erinnern, mir selbst habe ich auch schon die Frage
gestellt, warum unser Raum 3(+1)-dimensional ist bzw. wie man das
nachweisen könnte. In dem Artikel wird beschrieben, daß es "so sein
muß", wenn man die Freie Energie als Druck auf den Raum wirkend sich
vorstellt.

Vielleicht blöd gefragt, aber warum sollte 1 m^3 mit Energiemenge 1
einen anderen Druck haben/erzeugen als 1 m^3 mit 1000 (in willkürlichen,
passenden Einheiten)? In einem Laserlichtstrahl ist die Energiedichte
sicher auch wesentlich höher als im "Strahl" meiner Kerze auf dem Tisch.

Ich denke mir jetzt Materie weg, daß der Druck bei V = const. eines
Gases steigt, ist mir schon klar.

<http://phys.org/news/2016-05-space-...l.html>

Viele Grüße
Andreas



Der Raum hat dim 1, bestenfalls dim 2.

Ähnliche fragen