Physik im Fernsehen

04/07/2008 - 11:50 von Kalle | Report spam
Hallo,
ich habe gestern die Sendung "Die große Schow der Naturwunder"
mit Frank Elstner und Ranga Yogeshwar gesehen.
Vorgeführt wurde u.A. ein Parabelflug (freier Fall).
Ich war beeindruckt von dem Helimballon, der bei Schwerelosigkeit
abgesunken ist
und kann mir das nicht erklàren.
Außerdem frage ich mich, ob das Phànomen bei einem nicht mitbewegten
Koordinatensystem anders aussehen würde.
Kann mir jemand Hinweise geben?
Kalle
 

Lesen sie die antworten

#1 Johannes Bauer
04/07/2008 - 12:04 | Warnen spam
Kalle schrieb:

Kann mir jemand Hinweise geben?



Ich denke das ist die selbe Situation wie mit einem Heliumballon im
Auto. Wenn man stark bremst bewegen sich alle Personen nach vorne, aber
der Ballon nach hinten. Der Grund dafür ist IIRC, dass die Luft vorne
verdràngt wird und sich ein Luftstrom in Richtung Autohinterteil bildet,
der den Ballon mitnimmt.

Viele Grüße,
Johannes

"Wer etwas kritisiert muss es noch lange nicht selber besser können. Es
reicht zu wissen, daß andere es besser können und andere es auch
besser machen um einen Vergleich zu bringen." - Wolfgang Gerber
in de.sci.electronics <47fa8447$0$11545$

Ähnliche fragen