Physikhausaufgaben - Aufgabe zur Fallbewegung

17/09/2007 - 20:57 von GandreasN | Report spam
Hallo,

Ich kann diese Aufgabe hier nicht und hoffe das mir jemand helfen
kann.

Die Frage lautet: aus welcher Höhe muss ein Körper fallen (wir rechnen
ohne Luftwiederstand), damit er die Schallgeschwindigkeit erreicht.

Gegeben: Schallgeschw. v40m/s ; Fallbeschleunigung g=9,81m/s²

Formel für die Fallhöhe: h=1/2g * t²

Da wir t² nicht haben, nehme ich die Formel v=g*t und stelle nach t
um, um sie dann bei t² einsetzen zu können.

also: 349m/s=9,81m/s² * t ; t=(349m/s) / (9,81m/s²)

Jetzt setze ich t in die Formel für die Fallhöhe ein:

h=1/2 * 9,81m/s² * ( (349m/s) / (9,81m/s²) )²

Und an dieser Stelle komme ich nicht weiter. Das liegt wohl daran,
dass wir auf der Realschule sogut wie keine Rechenaufgaben in Physik
gemacht habe und ich nicht mit den Größen/Einheiten umgehen kann.
Wie genau muss ich hier rechnen? Die Zahlen einfach nur in den
Taschenrechner eintippen geht in dem Fall scheinbar nicht...
Ich hoffe jemand kann mir helfen.

Grüße,
Andreas Müller
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus Reinke
17/09/2007 - 21:26 | Warnen spam
GandreasN wrote:

Hallo,

Ich kann diese Aufgabe hier nicht und hoffe das mir jemand helfen
kann.



ist doch so gut wie gelöst.


Die Frage lautet: aus welcher Höhe muss ein Körper fallen (wir rechnen
ohne Luftwiederstand), damit er die Schallgeschwindigkeit erreicht.



Ähem: Luftwiderstand


Gegeben: Schallgeschw. v40m/s ; Fallbeschleunigung g=9,81m/s²

Formel für die Fallhöhe: h=1/2g * t²

Da wir t² nicht haben, nehme ich die Formel v=g*t und stelle nach t
um, um sie dann bei t² einsetzen zu können.

also: 349m/s=9,81m/s² * t ; t=(349m/s) / (9,81m/s²)




Wenn eh mit konkreten Zahlen gerechnet wird dann rechne t doch aus.
Die Einheiten am besten für sich:
Durch einen Bruch wird geteilt indem mit dem Kehrwert
multipliziert wird: m/s . s²/m = s



Jetzt setze ich t in die Formel für die Fallhöhe ein:

h=1/2 * 9,81m/s² * ( (349m/s) / (9,81m/s²) )²



h = 1/2 . 9,81m/s² . (35,58s)²

hier kürzt sich das s² und m bleibt.


Und an dieser Stelle komme ich nicht weiter. Das liegt wohl daran,
dass wir auf der Realschule sogut wie keine Rechenaufgaben in Physik
gemacht habe und ich nicht mit den Größen/Einheiten umgehen kann.
Wie genau muss ich hier rechnen? Die Zahlen einfach nur in den
Taschenrechner eintippen geht in dem Fall scheinbar nicht...



Dann besorg dir nen neuen (ich seh grad ubuntu, da müsste doch kcalc dabei
sein?)

mfg Klaus
www.zuffnick.de

Ähnliche fragen