PIC 16F628 störanfällig an RB4/PGM

23/12/2009 - 15:15 von Jürgen Spelter | Report spam
Hallo NG,

ich habe mich in letzter Zeit doch noch etwas mit den PIC`s beschàftigt und
jetzt das erste Geràt mit PIC 16F 628A gebaut. Port B habe ich im Programm
als Ausgang konfiguriert, nur RB0 wird wirklich gebraucht. RB1 bis RB7 sind
unbeschaltet und offen. Eigentlich wollte ich sie ja zur Störunterdrückung
mit pull down Rs beschalten, da aber ja alle Ausgànge sind, habe ich es
gelassen.

Jetzt teste ich an der fertigen Platine etwas die Störanfàlligkeit und
stelle fest (reproduzierbar auch bei einer anderen Schaltung auf dem
Steckboard), dass Pin 10, RB4/PGM extrem anfàllig ist. Alle anderen
ungeschalteten Ausgànge sind unkritisch, ein Schraubendreher in der Nàhe von
Pin 10 làßt den PIC immer aussteigen.

Ich habe jetzt den Pin über 10k mit Masse verbunden, alles paletti.

Trotzdem frage ich mich, warum gerade die Empfindlichkeit bei RB4? Liegt es
daran, daß er auch der Eingang für LVP ist? Er ist aber, wie die anderen
auch, als Ausgang geschaltet!?

Grüße

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Mahringer
23/12/2009 - 18:28 | Warnen spam
Hi Jürgen,

Jürgen Spelter schrieb:
ich habe mich in letzter Zeit doch noch etwas mit den PIC`s beschàftigt und
jetzt das erste Geràt mit PIC 16F 628A gebaut. Port B habe ich im Programm
als Ausgang konfiguriert, nur RB0 wird wirklich gebraucht. RB1 bis RB7 sind
unbeschaltet und offen. Eigentlich wollte ich sie ja zur Störunterdrückung
mit pull down Rs beschalten, da aber ja alle Ausgànge sind, habe ich es
gelassen.



Das sollte so passen.

Jetzt teste ich an der fertigen Platine etwas die Störanfàlligkeit und
stelle fest (reproduzierbar auch bei einer anderen Schaltung auf dem
Steckboard), dass Pin 10, RB4/PGM extrem anfàllig ist. Alle anderen
ungeschalteten Ausgànge sind unkritisch, ein Schraubendreher in der Nàhe von
Pin 10 làßt den PIC immer aussteigen.

Ich habe jetzt den Pin über 10k mit Masse verbunden, alles paletti.



Warum schaltest Du den Pin nicht als Ausgang und legst ihn auf Low?

Trotzdem frage ich mich, warum gerade die Empfindlichkeit bei RB4? Liegt es
daran, daß er auch der Eingang für LVP ist?



Wie sieht denn das Config Register aus? Hast Du LVP aktiv oder nicht?

Er ist aber, wie die anderen auch, als Ausgang geschaltet!?



Bist Du da ganz sicher (gemessen)? Ich kanns kaum glauben

Ich mache recht viel mit allen möglichen PICs, gerade auch mit dem
628er. So ein Verhalten ist mir noch nie aufgefallen. Ich habe LVP
aber auch immer deaktiviert.

RP4 hàngt auch Port-Change-Interrupt mit dran. Hàngt sich vielleicht
die Interrupt-Routine auf, wenn Du auf RB4 einen Impuls draufgibst?

vg,
Wolfgang

From-address is Spam trap
Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at

Ähnliche fragen