PIC-Programmer für 14-pin PIC nutzbar?

04/08/2012 - 10:58 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich habe hier einen selbstgebauten PIC-Programmer (Bausatz. Platine war fertig).

Das Teil wird seriell betrieben und ist laut Beschreibung ein "JDM Adapter".

Die Bestückung erinnert mich stark an diesen Schaltplan:
http://www.lancos.com/e2p/Jdm-v22.gif
Bauteilewerte weichen aber teilweise leicht ab.

Das blöde: Die Platine hat Positionierungs-Hinweise für 8pin, 18pin, 28pin und
40pin Bausteine. Ich möchte aber einen PIC 16F630 programmieren (14pin).

Jemand einen Tipp, wie ich herausfinden kann, ob ich den Baustein in meinen
Programmer programmieren kann und wie er dann im Sockel positioniert werden muss?

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Ertelt
04/08/2012 - 20:29 | Warnen spam
Und so sprach Manuel Reimer:

Hallo,

ich habe hier einen selbstgebauten PIC-Programmer (Bausatz. Platine war
fertig).

Das Teil wird seriell betrieben und ist laut Beschreibung ein "JDM
Adapter".

Die Bestückung erinnert mich stark an diesen Schaltplan:
http://www.lancos.com/e2p/Jdm-v22.gif
Bauteilewerte weichen aber teilweise leicht ab.

Das blöde: Die Platine hat Positionierungs-Hinweise für 8pin, 18pin,
28pin und 40pin Bausteine. Ich möchte aber einen PIC 16F630
programmieren (14pin).

Jemand einen Tipp, wie ich herausfinden kann, ob ich den Baustein in
meinen Programmer programmieren kann und wie er dann im Sockel
positioniert werden muss?




Schau einfach mal ins DaBla, wo VDD, GND, ~MCLR und die beiden
Datenleitungen der ISP-Schnittstelle bei den verschiedenen Teilen liegen.

Wimre sind die so gelegt, das fast alle PICs mit ein und dem Selben
Programmer gehen...

Roland

Ähnliche fragen