PIC?

27/01/2010 - 07:18 von Ban | Report spam
Ich sitze gerade an einem netten interaktiven Kunstobjekt, wo ein
Mikrofonsignal in der Frequenz (200-400Hz) analysiert werden soll (mit einer
PLL 4046). Am Demodulatorausgang steht nun eine DC-Spannung an, die ich
bisher mit einem LM3914 + LED-Kette ausgewertet habe. Nun will ich aber
stattdessen eine RGB-LED ansteuern, wobei die Lichtfarbe der Frequenz
entsprechen soll.
Benötigt werden also A/D > ROM(LUT) > 3 PWM- Zusàtzlich soll die Helligkeit
über einen 100:1 Bereich(log) einstellbar sein, angesteuert über Poti oder
einen Umgebungs-Helligkeitssensor (LDR), also eine weitere A/D Wandlung. Für
Farb- und Helligkeitsauflösung reichen je 8bit, die PWM braucht evtl.
3*12bit
Das ganze soll klein sein, wenig kosten und mit 5V= versorgt werden. Gibt es
da einen geeigneten PIC (wàr mir am liebsten, habe ein Picstart Plus hier
liegen), oder eine andere Lösung ? Hab mit Digital leider wenig Erfahrung.
ciao Bansuri v. Roon
Apricale, Italy
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Brröring
27/01/2010 - 09:10 | Warnen spam
Das ganze soll klein sein, wenig kosten und mit 5V= versorgt werden. Gibt es
da einen geeigneten PIC (wàr mir am liebsten, habe ein Picstart Plus hier
liegen), oder eine andere Lösung ? Hab mit Digital leider wenig Erfahrung.
ciao Bansuri v. Roon
Apricale, Italy



Im Prinzip müsste man die Aufgabe z.B. mit einem PIC16F627 lösen können.

Eventuell PWM in Software. Ich glaube, der hat auch keinen ADU, da gibt
es aber Beispielprogramme und Schaltungen, wie man das mit einem
RC-Glied lösen kann, also eine Art Dual-Slope ADU, würde in dem Fall
ausreichen.

Größere PIC gibt es sicher auch mit ADU

Ich würde einen Atmega8 nehmen...

Gruß

Stefan DF9BI

Ähnliche fragen