PID-Regler auf AVR Prozessor

16/11/2008 - 23:32 von Marc-Anton Müller | Report spam
Hi,


gerade hab ich mich so ein bisschen mit den AVR-Prozessoren
beschàftigt.

Eigentlich bin ich noch so wirklich vom alten Schlag, als ich das
gelernt hatte, gab es noch keine Mikroprozessoren, die ein
Privatmensch sich hàtte leisten können.

Aber ich muss sagen, als gestern meine erste LCD-Textanzeige lief,
habe ich mich schon màchtig gefreut.

Wieso ich das erzàhle: Ich brenne darauf, diese kleinen schwarzen
Kàfer in meinem Modellbau einzusetzen.
Und bei dem Hubschraubermodell habe ich ein riesiges Gewichtsproblem
mit meinen Operationsverstàrkerschaltungen. (Schon die
Leiterplatte...) Die brauche ich nàmlich für einige Regelungen, die
ich da eingebaut habe.

Wie das mit der klassischen Regelungstechnik geht, das war bei mir nie
ein Problem. Sogar mit den Integraltransformationen (und der
Rücktransformation) ist bei mir noch etwas hàngen geblieben, und das
ist schon ein paar Jahrzehnte her...

Aber mit den digitalen Dingern, das ist an mir komplett
vorbeigegangen.

Weiß jemand, wie ich da herangehen soll, kann ich so drei- bis vier
Analogregler (1xDrehzahl, 2xLage, 1xTemperatur) in einen AVR-Kàfer
reinkriegen?

Oder anders gefragt, gibt es da so eine Art Referenzprogramm, was ich
auf den Prozessorkontroller rauftue, und wo man (am besten im Betrieb)
dann die Verstàrkung (P-Wert), und entsprechend die I- und D-Anteile
einstellen kann?


Bis dann und
viele Grüße,

Marc-Anton
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
16/11/2008 - 23:56 | Warnen spam
Marc-Anton Müller wrote:
Hi,


gerade hab ich mich so ein bisschen mit den AVR-Prozessoren
beschàftigt.

Eigentlich bin ich noch so wirklich vom alten Schlag, als ich das
gelernt hatte, gab es noch keine Mikroprozessoren, die ein
Privatmensch sich hàtte leisten können.

Aber ich muss sagen, als gestern meine erste LCD-Textanzeige lief,
habe ich mich schon màchtig gefreut.

Wieso ich das erzàhle: Ich brenne darauf, diese kleinen schwarzen
Kàfer in meinem Modellbau einzusetzen.
Und bei dem Hubschraubermodell habe ich ein riesiges Gewichtsproblem
mit meinen Operationsverstàrkerschaltungen. (Schon die
Leiterplatte...) Die brauche ich nàmlich für einige Regelungen, die
ich da eingebaut habe.

Wie das mit der klassischen Regelungstechnik geht, das war bei mir nie
ein Problem. Sogar mit den Integraltransformationen (und der
Rücktransformation) ist bei mir noch etwas hàngen geblieben, und das
ist schon ein paar Jahrzehnte her...

Aber mit den digitalen Dingern, das ist an mir komplett
vorbeigegangen.

Weiß jemand, wie ich da herangehen soll, kann ich so drei- bis vier
Analogregler (1xDrehzahl, 2xLage, 1xTemperatur) in einen AVR-Kàfer
reinkriegen?

Oder anders gefragt, gibt es da so eine Art Referenzprogramm, was ich
auf den Prozessorkontroller rauftue, und wo man (am besten im Betrieb)
dann die Verstàrkung (P-Wert), und entsprechend die I- und D-Anteile
einstellen kann?




Am besten nach App Notes ueber "PID Regulators" schauen. Bei Deinen
Anforderungen nach wenig Gewicht wuerde ich mir die Cypress PSoC
ansehen. Dazu gibt es eine huebsche graphische Programmierumgebung (PSoC
Express) und Programmieradapter, sehr erschwinglich auch fuer Hobbyisten.

Tim (aus der s.e.design Newsgroup) hat gute Anleitungen zum Thema PID
geschrieben und Du kannst ihn auch erreichen:

http://www.wescottdesign.com/articl...wophd.html

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen