Pitney Bowes Geospatial API bietet Standort-Informationstechnik für Datenanalysen als SaaS-Abonnement auf AWS Marketplace

17/11/2016 - 13:00 von Business Wire
Pitney Bowes Geospatial API bietet Standort-Informationstechnik für Datenanalysen als SaaS-Abonnement auf AWS Marketplace

Pitney Bowes (NYSE:PBI), ein globales Technologieunternehmen und Anbieter von innovativen Produkten und Lösungen für den Handel, gab heute bekannt, dass die Pitney Bowes Geospatial API fortan als direktes SaaS-Abonnement auf AWS (Amazon Web Services) Marketplace erhältlich ist.

Die Pitney Bowes Geospatial API bietet hochpräzise Geokodierung und umgekehrte Geokodierung für Datenanalysen. Zu den Anwendungen gehören die Erstellung von Adresslisten aus geografischen Breiten- und Längenkoordinaten sowie die Identifizierung von geografischen Breiten- und Längenkoordinaten aus einer Adresse oder Adressliste. Die raumbezogene Funktion ist eine entscheidende Komponente von Datenanalysesystemen, die sich auf die Geschäftsergebnisse von Unternehmen jeglicher Größenordnung auswirken. Beispielsweise erlauben es raumbezogene Daten Versicherungsunternehmen, Überflutungszonen zu erkennen, Telekommunikationsunternehmen, das Standortnetzwerk ihrer Mobilfunktürme zu planen, und Vermarktern, Verbraucher über Omni-Kommunikationskanäle anzusprechen. Pitney Bowes bringt diese raumbezogene API über AWS Marketplace auf den Markt, d.h. Kunden von AWS können problemlos auf das Angebot zugreifen und über ihr vorhandenes AWS-Konto bezahlen.

„Die Pitney Bowes Geospatial API bietet das hohe Maß an Genauigkeit, das Entwickler und Kunden brauchen, um die standortorientierten Lösungen zu erzeugen, die heutzutage den Handel bestimmen“, so David McCann, Vice President von Amazon Web Services, Inc. für das Ressort AWS Marketplace und Catalog Services. „Unsere AWS-Kunden möchten Lösungen wie die Pitney Bowes Geospatial API schnell finden und einsetzen können, um ihre Innovationstätigkeit im Bereich Datenanalysen voranzutreiben. Unsere neue API als SAAS-Abonnement auf AWS Marketplace macht die Implementierung der Pitney-Bowes-Lösungen einfacher denn je und erlaubt es Unternehmen, für ihre Dienstleistungen über eine einheitliche AWS-Rechnung zu bezahlen.“

„AWS bildet die Grundlage der Pitney Bowes Commerce Cloud und wir freuen uns sehr, dass Pitney Bowes als eines der ersten Unternehmen die neue SaaS-Abonnementsfunktion auf AWS Marketplace nutzt“, so Roger Pilc, Chief Innovation Officer von Pitney Bowes. „Die Kooperation ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie es Pitney Bowes Kunden jeglicher Größenordnung erleichtert, unsere branchenführenden raumbezogenen Produkte einzusetzen und so positive Geschäftsergebnisse schnell und flexibel voranzutreiben.“

Im weiteren Sinne nutzt Pitney Bowes die Dienste von AWS, um Produktentwicklung und -tests sowie den Einsatz und die Bereitstellung geschäftsentscheidender Produktionsanwendungen für die Pitney Bowes Commerce Cloud auf AWS zu beschleunigen. Die im April 2016 eingeführte Pitney Bowes Commerce Cloud erleichtert den Handel, indem sie schnell und flexibel Zugang zu Lösungen, Analysetools und APIs über das gesamte Handelsspektrum hinweg bietet. Sie versetzt Unternehmen in die Lage, Kunden zu erkennen, Chancen zu lokalisieren und Kommunikation zu ermöglichen, Lieferungen von überall an jeden beliebigen Ort zu bewerkstelligen und Zahlungen zu verwalten.

Darüber hinaus bietet Pitney Bowes acht weitere raum- und datenbezogene Produkte auf AWS Marketplace an. Die Produkte bieten Entwicklern Zugang zu den Pitney Bowes-Technologien Location Intelligence (LI) und Customer Information Management (CIM). Pitney Bowes hat zudem ein „Cloud Center of Excellence“ geschaffen – ein Vehikel für Innovation und beste Vorgehensweisen, indem es Zugang zu Tools und Technologien von AWS bietet. Das Center of Excellence hilft Pitney Bowes bei seiner Zusammenarbeit mit AWS, um weiterhin neue digitale Lösungen für den Handel zu entwickeln.

Kunden von Pitney Bowes haben über AWS Zugriff auf ein Sortiment von 25 Produkten und Lösungen, die das gesamte Leistungsspektrum von Pitney Bowes abdecken, nämlich Identifizierung, Ortung, Kommunikation, Versand und Bezahlung. Die AWS-basierten Produkte umfassen Universal Address Management, Confirm, Spectrum OnDemand, EngageOne Video, Shipping APIs, SendSuite Tracking Online, Relay Hub, Smartlink, SendPro und Financial Services APIs.

Zugriff auf die Pitney Bowes Geospatial API auf AWS Marketplace unter: https://aws.amazon.com/marketplace/pp/B01MF8N3OD

Über Pitney Bowes

Pitney Bowes (NYSE:PBI) ein globales Technologieunternehmen, ermöglicht Milliarden von Transaktionen – physisch und digital – in der vernetzten und grenzenlosen Welt des Handels. Kunden rund um den Globus, darunter 90 Prozent der Fortune 500-Unternehmen, verlassen sich in den Bereichen Kundeninformationsmanagement, Location Intelligence, Kundenbindung, Versand, Postbearbeitung und globaler E-Commerce auf Produkte, Lösungen und Dienstleistungen von Pitney Bowes. Dank der innovativen Pitney Bowes Commerce Cloud haben Kunden Zugriff auf die zahlreichen Lösungen, Analysen und APIs von Pitney Bowes zur Handelsförderung. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Pitney Bowes, dem Craftsmen of Commerce, unterwww.pitneybowes.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Pitney Bowes
Carol Wallace, 203-351-6974
Carol.wallace@pb.com


Source(s) : Pitney Bowes

Schreiben Sie einen Kommentar