Pivot Daten mit Faktor multiplizieren

02/03/2008 - 10:28 von Frank Vellner | Report spam
Liebe Gruppe,

ich möchte die Daten einer Pivot-Spalte mit einem bestimmten Faktor
multipliziert darstellen. Problem dabei: Ich kenne den exakten Faktor
vorher noch nicht.

Es wàre so machbar, dass ich immer wieder im berechneten Feld einen
neuen Faktor eingebe, bis das gewünschte Ergebnis herauskommt. Aber
villeicht geht es auch einfacher?

Eine Vereinfachung wàre, wenn man den Faktor irgendwo ausserhalb der PT
platzieren könnte und das berechnete Feld darauf zugreift. Nun sagt die
Excel (2003) Hilfe, dass das berechnete Felder mit Zellbezügen, Namen
etc. nicht funktionieren. Gibt es da einen Umgehungstrick?

Nun wollte ich alternativ mal die berechneten Elemente ausprobieren...
aber da scheitere ich schon beim Aufruf. Ich kann tun was ich will -
"berechnete Elemente" ist immer ausgegraut, d.h. nicht anwàhlbar.
Gruppiert ist dabei nichts!

Viele Grüße
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Ramel
02/03/2008 - 11:24 | Warnen spam
Grüezi Frank

Frank Vellner schrieb am 02.03.2008

ich möchte die Daten einer Pivot-Spalte mit einem bestimmten Faktor
multipliziert darstellen. Problem dabei: Ich kenne den exakten Faktor
vorher noch nicht.



...Ideen hast Du aber auch ;-)

Es wàre so machbar, dass ich immer wieder im berechneten Feld einen
neuen Faktor eingebe, bis das gewünschte Ergebnis herauskommt. Aber
villeicht geht es auch einfacher?



Rein interessehalber:
Was ist denn der Hintergrund dieser Idee?
Willst Du einen Zielwert in der Gesamtsumme der Pt erreichen indem Du die
Werte mit einem Faktor multiplizierst?

Eine Vereinfachung wàre, wenn man den Faktor irgendwo ausserhalb der PT
platzieren könnte und das berechnete Feld darauf zugreift. Nun sagt die
Excel (2003) Hilfe, dass das berechnete Felder mit Zellbezügen, Namen
etc. nicht funktionieren. Gibt es da einen Umgehungstrick?



Mit einer Hilfspalte über den gesamten Datenbereich in dem Du die
Einzel-Werte mit dem Faktor multiplizierst und dann diese Hilfsspalte in
der PT direkt verwendest könntest Du das IMo relativ einfach lösen.

Den Faktor holt sich die Hilfsspalte aus einer zentralen Zelle, deren Wert
Du veràndern kannst. Aktualisiertst Du anschliessend die PT sind die neuen
Werte da.

Theoretisch ginge es auch mit der Hilfsspalte die nur den Faktor enthàlt
und die Du dann in der PT in dem berechneten Feld verwendest.

...eleganter ist IMO aber die erste Variante.


Mit freundlichen Grüssen
Thomas Ramel

- MVP für Microsoft-Excel -
[Win XP Pro SP-2 / xl2003 SP-2]
Microsoft Excel - Die ExpertenTipps

Ähnliche fragen