Pivotal gibt Finanzierungsrunde (Series C) für weitere Expansion und Deckung der wachsenden Nachfrage bekannt

06/05/2016 - 09:59 von Business Wire

Runde mit 253 Millionen US-Dollar abgeschlossen, Ford Hauptinvestor, auch Microsoft neu an Bord Pivotal erhält 253 Millionen US-Dollar Barmittel in einer Finanzierungsrunde (Series C) hauptsächlich von der Ford Motor Company und Microsoft als neuem Investor Die Investition von Ford bekräftigt die dynamische Entwicklung und Expertise von Pivotal in der Automobilindustrie Microsofts Entschluss ist auf die erhebliche und noch wachsende Nachfrage nach Pivotal Cloud Foundry auf Microsoft Azure zurückzuführen Im April 2016 feierte Pivotal sein dreijähriges Bestehen 30 Prozent der Fortune 100-Unternehmen arbeiten mit Pivotal.

Pivotal®, das Unternehmen, das die digitale Transformation für Firmen beschleunigt, hat heute bekannt gegeben, dass es erwartet, die Finanzierungsrunde (Series C) mit Einnahmen in Höhe von 253 Millionen US-Dollar in Barmitteln abzuschließen. Der größte Betrag stammt von den Neuinvestoren Ford Motor Company und Microsoft und weitere Mittel von den bisherigen Investoren GE, EMC und VMware. Es wird erwartet, dass der Abschluss, vorbehaltlich üblicher Bedingungen wie dem Erhalt der Zulassung der Behörden, im Mai 2016 erfolgt.

Nach drei Jahren im Geschäft ist in der Beobachtung von Pivotal die Nachfrage nach der Geschäftstransformationssoftware durch Unternehmen ungebrochen stark, mit wachsender Tendenz. Das Unternehmen arbeitet heute mit sieben der 10 größten Banken in den USA zusammen, mit drei der fünf größten Automobilhersteller weltweit und mit fünf der 10 größten Telekommunikationskonzerne. Dies unterstreicht das einzigartige Leistungsversprechen von Pivotal, moderne Softwaremethodik, eine stabile Cloud-Plattform und Daten-Tools zu liefern. Die Lösungen von Pivotal ermöglichen es Unternehmen, Software kurzfristig zu bauen und auszuführen und den Kunden ganz neue Erfahrungen zu vermitteln.

Dieser Finanzierungsrunde gingen größere Meilensteine des Unternehmens voraus:

  • Bekanntgabe einer Steigerung des Umsatzes im ersten Quartal 2016 um 56 Prozent auf 83 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahresquartal
  • Wiederkehrender Jahresertrag* am 31. März 2016 in Höhe von 116 Millionen US-Dollar, eine Steigerung um 200 Prozent im Jahresvergleich für die Abonnement-Softwareprodukte von Pivotal – Pivotal Cloud Foundry und Pivotal Big Data Suite
  • Pivotal Cloud Foundry® erreicht Meilenstein von 200 Millionen US-Dollar jährlicher Run-Rate für Buchungen und die Pivotal Big Data Suite Milestone von 100 Millionen US-Dollar
  • Über 2.000 Mitarbeiter und 17 Geschäftsstellen weltweit

Pivotal arbeitet mit knapp einem Drittel der Fortune 100 Unternehmen einschließlich Branchenführern wie GE, Ford, Verizon, Home Depot, Comcast, Humana, Lockheed Martin und Allstate zusammen, die die Produkte und Dienstleistungen von Pivotal zur digitalen Transformation ihres Geschäftes und zum Aufbrechen etablierter Märkte nutzen.

„Pivotal arbeitet mit Kunden zusammen, um einen Markt zu schaffen, auf dem die größten und am meisten bewunderten Unternehmen wie Google oder Uber ebenso in der Lage sind, Software zu bauen und auszuführen, wie ein wagniskapitalfinanziertes Startup. Durch diese Investition können wir unsere globale Reichweite schneller ausdehnen und unsere einzigartige Softwareentwicklungsmethode, eine moderne Cloud-Plattform und Analyse-Tools jedem zukunftsorientierten CEO zugänglich machen“, erklärte Rob Mee, CEO von Pivotal. „Wir freuen uns über unsere neuen strategischen Partnerschaften mit Ford und Microsoft, die uns dabei helfen werden, Pivotals transformative Cloud- und Analyse-Software den nächsten Tausend Kunden vorstellen zu können.“

Die Technologie von Pivotal sorgt in den größten Unternehmen in Schlüsselindustrien wie Automobil, Bankwesen, Telekommunikation, Versicherungen, Einzelhandel und viele mehr für gänzlich neue Erfahrungen, von der personalisierten Gesundheitsfürsorge bis hin zu vernetzten Industriemaschinen und Automobilen.

„Pivotal Cloud Foundry bildet die Grundlage für Predix, die Industrial Internet-Plattform von GE“, sagte Bill Ruh, CEO von GE Digital. „Die moderne Cloud-Software gab uns die Möglichkeit, unsere Plattform schnell aufzubauen und zu skalieren – und seit der allgemeinen Einführung im Februar haben sich über 8.500 Entwickler der Predix-Gemeinde angeschlossen.“

Ford und Pivotal wollen, aufbauend auf bestehenden Beziehungen, die Nutzung modernster Softwareentwicklungsmethoden, Analyse-Tools und einer modernen Cloud-Plattform auf das gesamte Ford Product Development-Team und das IT-Team ausdehnen, die jetzt in der Lage sind, Innovation und Betrieb zeitlich zu straffen und die Projektlieferzeiten von Monaten auf Wochen zu reduzieren. Erst vergangene Woche hat Ford die innovative Kundenplattform FordPass® eingeführt, die als erstes von der Zusammenarbeit mit Pivotal profitierte.

„Die Erweiterung unseres Geschäftes auf ein Automobil- und ein Mobilitätsunternehmen verlangt von uns Kenntnisse im Umgang mit modernster Software, um unseren Kunden eine unvergleichliche Erfahrung zu liefern“, bekräftigte Mark Fields, Präsident und CEO von Ford. „Unsere Investition in Pivotal wird uns helfen, unseren Kunden diese Erfahrungen in Zeiten zu liefern, wie sie im Silicon Valley üblich sind, und FordPass – unsere digitale, physikalische und persönliche Mobilitätsplattform – ständig auszubauen.“

Pivotal Cloud Foundry ist eine unternehmenseigene Cloud-Plattform, die es Fortune 1000-Unternehmen erlaubt, neue Software in kürzester Zeit zu bauen und die Tausende von Anwendungen zu betreiben, die wesentlich ist, um ihr Geschäft dank erstklassiger Resilienz um ein Vielfaches schneller zu betreiben – durch mehr Automatisierung, längere Einsatzzeiten und größere Sicherheit. Die Investition von Microsoft in Pivotal ist Ausdruck eines zunehmenden Wunsches der Entwickler in Unternehmen nach einer noch engeren Beziehung zwischen Pivotal Cloud Foundry und Microsoft Azure.

Unsere Priorität ist es, sicherzustellen, dass Microsoft Azure mithilfe von Pivotal Cloud Foundry am besten für die Ausführung von Java-Anwendungen geeignet ist“, erläuterte Scott Guthrie, Executive Vice President der Cloud + Enterprise Division von Microsoft. „Die heutige Bekanntgabe ist Ausdruck dieser Verpflichtung, sowie unserer konsequenten Ausrichtung unserer Cloud-Plattform auf Wahl und Flexibilität.“

Über Pivotal

Pivotals eigene Cloud-Plattform dient als Treibkraft für Software-Innovation für viele der meistbewunderten Marken. Mit Millionen von Entwicklern in Gemeinwesen rund um die Welt berührt die Technologie von Pivotal täglich Milliarden von Nutzern. Nachdem Pivotal die Software-Entwicklungskultur der wichtigsten Unternehmen des Silicon Valley seit über einem Jahrzehnt geformt hat, führt es heute eine globale Technologiebewegung zur Transformation der Struktur von Software an.

* Der wiederkehrende Jahresertrag ist eine operative Leistungsmetrik. Der wiederkehrende Jahresertrag berechnet sich aus dem Wert des wiederkehrenden Jahresertrags aus längerfristigen Abonnements, sowohl aktuelle Abonnements als auch Abonnements mit vertraglich vereinbarter Laufzeit, die noch nicht aktiv sind, bereinigt durch die tatsächlichen Kündigungen in dem Zeitraum. Der wiederkehrende Jahresertrag sollte als vom Ertrag oder anderen GAAP-Kennzahlen unabhängiger Faktor gesehen werden.

©2016 Pivotal Software, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Pivotal ist eine Marken und/oder eingetragene Marken von Pivotal Software, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern.

„Safe-Harbor“-Erklärung: Diese Pressemitteilung enthält nach der Definition der US-amerikanischen Wertpapiergesetze „zukunftsgerichtete Aussagen“. Die tatsächlichen Resultate können aufgrund gewisser Risikofaktoren von den projizierten Resultaten in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Dazu gehören unter anderem: (i) Risiken in Zusammenhang mit der geplanten Übernahme von EMC durch die Denali Holdings, Inc., die Muttergesellschaft von Dell, Inc., darunter unter anderem diejenigen Annahmen in Zusammenhang mit der Fähigkeit, die Übernahme abzuschließen, das geplante Abschlussdatum und die prognostizierten Kosten und Vorteile; (ii) Verschlechterung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage oder der Marktbedingungen; (iii) Verzögerung oder Reduzierung von Investitionen in Informationstechnologie; (iv) die relativen und variierenden Rückgänge von Produktpreisen und Komponentenkosten sowie Umfang und Zusammensetzung der Einnahmen aus Produkten und Services; (v) Wettbewerbsfaktoren wie Preisdruck und neue Produkteinführungen; (vi) Qualität und Verfügbarkeit von Komponenten und Produkten; (vii) Schwankungen der operativen Ergebnisse von VMware, Inc. sowie mit dem Handel von VMware-Stammaktien verbundene Risiken; (viii) die Umstellung auf neue Produkte und die Ungewissheit mit Blick auf die Kundenakzeptanz neuer Produkte und ein rascher Wandel von Technologien und Marktgegebenheiten; (ix) Risiken in Zusammenhang mit dem Management des Wachstums unseres Unternehmens, einschließlich der Risiken in Bezug auf Übernahmen und Investitionen und die Herausforderungen und Kosten in Zusammenhang mit der Integration und Umstrukturierung und dem Erreichen geplanter Synergien; (x) die Fähigkeit, hochqualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten; (xi) unzureichende, überschüssige oder veraltete Bestände; (xii) Wechselkursschwankungen; (xiii) Bedrohungen und sonstige Störungen unserer sicheren Rechenzentren oder Netzwerke; (xiv) unsere Fähigkeit, proprietäre Technologie zu schützen; (xv) Krieg oder Terroranschläge und (xiv) sonstige einmalige Ereignisse und andere wichtige Faktoren, die im Vorfeld und regelmäßig in den von EMC, der Muttergesellschaft von Pivotal, bei der US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten Unterlagen offengelegt werden. EMC und Pivotal lehnen jegliche Verpflichtung zur Aktualisierung solcher zukunftsgerichteter Aussagen nach dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung ab.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Pivotal Software, Inc.
Michael Lee
Medienarbeit
mlee@pivotal.io
Rita Manachi
Analyst Relations
rmanachi@pivotal.io


Source(s) : Pivotal Software, Inc.