Pivottabelle und Filter bzw. Wertebereiche

02/07/2009 - 16:10 von Markus Fuenfrocken | Report spam
Hallo,

ich tue mich mit Pivottabellen ein wenig schwer... ich habe eine große
Kundenliste mit Rechnungsbetràgen (Eurowerte in einer Spalte, viele aber
auch ohne Wert, also 0) und möchte in einer Pivottabelle nun automatisch
zàhlen lassen wieviele Kunden, die in einem bestimmten Kundenstatus sind,
einen Rechnungsbetrag haben, der ein einem definierten Wertebereich liegt.
Die Kunden ohne Umsatz (0 Euro) möchte ich nicht mitzàhlen.

Filtere ich die Urspungstabelle (Rechnung >0) dann hat das keinen Einfluss
auf die erstellte Pivottabelle, er zàhlt trotzdem alle. Weiterhin weiss ich
nicht, wie ich mehrere Bereiche (Anzhal Kunden mit Rechnung zwischen 0 und
100 Euro, Anzahl Kunden mit Rechnungen >100 und <1000 Euro usw...) anlege
und zàhlen lasse ...

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Danke!
Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Ramel
02/07/2009 - 19:26 | Warnen spam
Grüezi Markus

Markus Fuenfrocken schrieb am 02.07.2009

ich tue mich mit Pivottabellen ein wenig schwer... ich habe eine große
Kundenliste mit Rechnungsbetràgen (Eurowerte in einer Spalte, viele aber
auch ohne Wert, also 0) und möchte in einer Pivottabelle nun automatisch
zàhlen lassen wieviele Kunden, die in einem bestimmten Kundenstatus
sind, einen Rechnungsbetrag haben, der ein einem definierten
Wertebereich liegt. Die Kunden ohne Umsatz (0 Euro) möchte ich nicht
mitzàhlen.



Du meinst den Euro Betrag der einzelnen Rechnung oder in Summe gerechnet?

Filtere ich die Urspungstabelle (Rechnung >0) dann hat das keinen
Einfluss auf die erstellte Pivottabelle, er zàhlt trotzdem alle.



Ja, das ist korrekt und auch richtig so.
Du könntest allenfalls eine Hilfsspalte in der Datenquelle einrichten und
dort mit einer Formel bestimmen ob der Datensatz gezàhlt werden soll ode
nicht und dies kennzeichnen. Nimm dann diese neue Spalte in die PT mit auf
und lege sie im Seitenfeld (oder Berichtsfilter) ab. Wàhle dann dein
Kennzeichen aus und die PT werden nur diese Daten aus.

Weiterhin weiss ich nicht, wie ich mehrere Bereiche (Anzhal Kunden mit
Rechnung zwischen 0 und 100 Euro, Anzahl Kunden mit Rechnungen >100 und
<1000 Euro usw...) anlege und zàhlen lasse ...

Kann mir jemand einen Tipp geben?



Auch da könntest Du wieder eine Hilfsspalte verwenden und die einzelnen
Rechnungen entsprechend kennzeichnen lassen.

Oder aber Du ziehst das Feld 'Betrag' ebenfalls in das Zeilenfeld und
gruppierst es dort. Dann kannst Du im Datenbereich die Anzahl der
Rechnungen zur einzelnen Gruppe berechnen lassen.



Mit freundlichen Grüssen
Thomas Ramel

- MVP für Microsoft-Excel -
[Vista Ultimate SP-1 / xl2007 SP-1]

Ähnliche fragen