Planetenkonstellation berechnen

07/08/2012 - 08:16 von Brigitta | Report spam
Hallo,

aus gegebenem Anlass (Landung von Curiosity) habe ich/wir (im Büro) eine Frage zur Berechnung von Planetenkonstellationen.
Angenommene Ausgangsposition: Sonne, Erde und Mars stehen aufgereiht "in einer Reihe", in Opposition.
Auf einem imaginàren Uhrzeigerblatt stünde, wenn man die Bahnebene von oben betrachtet, die Sonne in der Mitte, Mars bei 12:00 und die Erde irgendwo dazwischen auf dem Zeiger/Radius Sonne - Mars.
Erde: Umlaufzeit 365 Tage
Mars: Umlaufzeit 686 Tage

Frage: wann stehen die 3 wieder in Opposition, also auf derselben Bahnseite-Seite in Reihe? Ich kann mich zwar mit Excel rechnerisch "herantasten", aber wie berechnet man das? (Meine Schulzeit liegt schon etwas lànger zurück :-) - und Google war hier nicht hilfreich).

Wenn die Erde 1.5 Umlàufe (50% ihres zweiten Umlaufes) hinter sich hat, steht der Mars noch "vor" ihr, hat gerade 79.8% seines ersten Umlaufes vollendet. Wie berechne ich exakt, ohne schrittweises Herantasten, wann sie wieder wie am Perlenband aufgereiht stehen?

Danke für eine Erklàrung und
die Hilfe
Brigitta
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Wolf
07/08/2012 - 08:29 | Warnen spam
"Brigitta" schrieb

Erde: Umlaufzeit 365 Tage
Mars: Umlaufzeit 686 Tage

Frage: wann stehen die 3 wieder in Opposition, also auf derselben
Bahnseite-Seite in Reihe?



OK, Brigitta, also erst mal 'n paar heiße Tipps:
Die Erde braucht 365 Tage für 360°
Der Mars braucht 686 Tage für 360°
Rechne die Winkelgeschwindigkeit aus.

Für beide Planeten die Gleichung Winkel in Abhàngikeit von der Zeit
ausrechnen.
Dann gleichsetzen.

Dann kriegst Du raus, zu welcher Zeit sie sich treffen.
Und über die Winkelgeschwindigkeit rechnest Du jetzt aus, bei welchem
Winkel die Planeten sich treffen.
(Muss für beide Planeten der gleiche Winkel rauskommen - das ist dann die
Probe auf Richtigkeit Deiner Rechnung)

Ähnliche fragen